Lehrstuhl für allgemeine Pädagogik Erziehungs- und Sozialisationsforschung
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Publikationen

Monographien und Herausgeberwerke:

 "Vormoderne oder Aufbruch in die Moderne? Studien zu Hauptströmungen des Mittelalters. Ein Beitrag zur Neuverortung der Epoche im Kontext pädagogischer Forschung." Hamburg 2001

 "Gesundheitspädagogik: Wege zur Konstituierung einer erziehungswissenschaftlichen Teildisziplin". Münster 2004

 "Spiegel der Zeit - Grundkurs Historische Pädagogik I. Antike: Griechenland - Ägypten - Rom - Judentum". Münster  2004

 "Spiegel der Zeit - Grundkurs Historische Pädagogik II. Mittelalter". Berlin 2006

 (Hrsg.). "Spiegel der Zeit - Grundkurs Historische Pädgogik III. Neuzeit bis Gegenwart". Berlin 2009

 (Hrsg.). "Pädagogik als Dialog der Kulturen: Grundlagen und Diskursfelder interkultureller Pädagogik". Berlin 2009

& Norbert Johannes Hofmann (Hg.). Dialog der Religionen. Eine interdisziplinäre Annäherung. Berlin 2013

 (Hrsg.). Schriftenreihe: "Reform und Innovation. Beiträge pädagogischer Forschung". Münster / Berlin: LIT

  • Bd. 1: Zwick, E. (2004). Gesundheitspädagogik. Wege zur Konstituierung einer erziehungswissenschafltichen Teildisziplin
  • Bd. 2: Osterrieder, M. (2004). Der Entdecker der Welt. Gesundheitserziehung im Vorschulalter
  • Bd. 3: Sandomeer, S. (2006). Ellen Key: Anwältin des Kindes? Kritische Analysen ihres Werkes "Das Jahrhundert des Kindes"
  • Bd. 4: Heinzelmann, E. (2007). Kontroverser Diskurs im 18. Jahrhundert über die Natur der Frau, weibliche Bestimmung, Mädchenerziehung und weibliche Bildung
  • Bd. 5: Wasmuth, J. (2007). Frauenbildung in Deutschland. Wege zur Verwirklichung geschlechtsunabhängiger Karrierechancen
  • Bd. 6: Sessler, M. (2007). AIDS-Prävention im interkulturellen Vergleich
  • Bd. 7: Müller, R. (2008). Gelassenheit. Analysen  zu Galen und Seneca im Horizont pädagogischer Anthropologie
  • Bd. 8: Unterhaslberger, M. (2008): Gesundheitspädagogik als Hilfe zur Selbsthilfe. Beiträge einer pädagogischen Teildisziplin zur gesundheitsbezogenen Selbsthilfe unter besonderer Berücksichtigung der Beratung in der Selbsthilfeunterstützung
  • Bd. 9: Hertling, T. (2008): Jungen und Männer heute. Die erschwerte männliche Sozialisation in der modernen Gesellschaft und ihre Folgen
  • Bd. 10: Kölling, A. (2009). Weibliche Genitalverstümmelung im Diskurs. Exemplarische Analysen zu Erscheinungsformen, Begründungsmustern und Bekämpfungsstrategien
  • Bd. 11: Zwick, E. (Hrsg.). (2009). Pädagogik als Dialog der Kulturen: Grundlagen und Diskursfelder interkultureller Pädagogik
  • Bd. 12: Geuenich, S. (2009). Die Waldorfpädagogik im 21. Jahrhundert. Eine kritische Diskussion
  • Bd. 13: Baumann, F. (2009). Kriminelle Jugend aus Sicht pädagogischer Fachkräfte
  • Bd. 14: Fath, M. (2010). Netzwerke zwischen Gewalt und Gewaltlosigkeit. Eine mehrebenentheoretische Strukturierung
  • Bd. 15: Faß, A. (2010). Adipositas bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Überlegungen zur Prävention im Anschluss an das Modell der Salutogenese
  • Bd. 16: Fath, M. (2011). Gewalt und Gewaltlosigkeit. Entwicklung eines Theorie-Modells
  • Bd. 17: Reinl, A. (2011). Lebensformung durch Medien im Mittelalter
  • Bd. 18: Hertling, T. (2011). Homosexuelle Männlichkeit zwischen Diskriminierung und Emanzipation. Eine Studie zum Leben homosexueller Männer heute und Begründung ihrer wahrzunehmenden Vielfalt
  • Bd. 19: Dolatschko-Ajjur, L. (2012). Analysen zur Tragfähigkeit des Konzepts der geschlechtsspezifischen Sozialisation angesichts einer Renaissance biologischer / biologistischer Erklärungsansätze innerhalb der Geschlechterdebatte
  • Bd. 20: Djarrahbachi Razawi, D. (2012). Interkulturelles Denken und Sprechen im Vergleich zwischen Okzident und Orient
  • Bd. 21: Plaß, M. (2012). Diskursanalyse zur Sozialisation in Regenbogenfamilien.
  • Bd. 22: Scholz, S. (2012). Kulturkritische Analyse der Aggression unter besonderer Berücksichtigung der Jugend.
  • Bd.23: Leupold, M. (2012). Zivile Konfliktbearbeitung in ethnisch motivierten Bürgerkriegen. Eine Analyse der Chancen und Grenzen pädagogischer Interventionen der Zivilgesellschaft am Beispiel Sri Lanka und dem ehemaligen Jugoslawien
  • Bd. 24: Heinzelmann, E. (2013). Die ethische Notwendigkeit eines erweiterten Blickes. Eine Analyse gegenwärtiger Diskussionen im deutschsprachigen Raum über den "weiblichen" Menschen unter Berücksichtigung der historischen Dimension.
  • Bd. 25: Petzi, M. (2013). Eurozentrismus der Pädagogik. Die Zusammenhänge von Sprache, Kultur und Denken am Beispiel von Ostafrika

  • Bd. 26: Albert Ziegler / Elisabeth Zwick (Hg.) (2014). Theoretische Perspektiven der modernen Pädagogik
  • Bd. 27: Steindl, M. (2014). Erkennen durch Zeichen? Semiotik und Erkenntnislehre im Augustinus' „De magistro“

Buch- und Zeitschriftenbeiträge:

"Interim oder Aufbruch in eine neue Zeit? Bemerkungen zur Epoche des Mittelalters." In: Wasem, E. (Hrsg.). Studienfach Pädagogik. Baltmannsweiler 1994. S. 142-161

"Man nennt das Bild des Teufels `schön´. Zur Eigenstruktur mittelalterlicher Ästhetik." In: Biewer, G. & Reinhartz, P. (Hrsg.).Pädagogik des Ästhetischen. Bad Heilbrunn 1997. S. 39-49

Naturgegeben? Paradigmen der Geschlechteranthropologie aus historischer Sicht. In: Vierteljahresschrift für wissenschaftliche Pädagogik 1/98. S. 51-64

"Kriminelle Jugend? Problemfelder der Jugenddelinquenz." In: Unsere Jugend. Zeitschrift für Studium und Praxis der Sozialpädagogik 5/98.S. 212-224

„Erziehung: ein sinnlos Ding? Aspekte zur Frage des Kindseins im Mittelalter“. In: Einsichten. Forschung an der Ludwig– Maximilians- Universität München. Hrsg. v. V. Schubert. 2/2000. S. 44-46

„Perspektivität als Forschungsprinzip: Aspekte der Kindheitsforschung“. In: Pädagogische Rundschau 2/2002. S. 189-200

„Prävention als Aufgabe pädagogischen Handelns. Grundlagen und Grundlegung im Kontext der Jugendkriminalität“. In: Unsere Jugend. Zeitschrift für Studium und Praxis der Sozialpädagogik 4/2002. S. 171-181

„Wenn die Worte fehlen: Prävention und Intervention durch ästhetische Erfahrungen“. In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik 9/2002. S. 8-10

„Entscheidend ist, wie gelernt wird: Ästhetische Erfahrung als Förderung kognitiver  Kompetenz“. In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik 9/2003. S. 47-50

„Körper und Seele: Dualität oder Einheit? Überlegungen aus historischer Sicht.“ In: Hörmann, G. (Hrsg.). Pädagogische Anthropologie zwischen Lebenswissenschaften und normativer Deregulierung. Hohengehren 2003. S. 133-150

& Tippelt,R.  Neuere Ansätze historischer Sozialisationsforschung. In: Kannewischer, S. et al. (Hrsg.). Verhalten als subjektiv- sinnhafte Ausdrucksform. Bad Heilbrunn 2004. S. 228-237

„`Von Anfang an`. Zur Bedeutung ästhetischer Erfahrungen“. In: Infodienst Kulturpädagogische Nachrichten. Hrsg. Bundesverband der Jugendkunstschulen und Kulturpädagogischen Einrichtungen 1/2004. S. 10-12

"Der Körper des Schülers: Ideologisiert-funktionalisiert-rehabilitiert? Analysen aus historischer Sicht". In:  PÄDForum: Unterrichten - Erziehen 3/2004. S. 145-147

„Wer seinen Sohn liebt, der züchtige ihn: Erscheinungsformen und Legitimationen (sexueller) Gewalt“: In: Hörmann, G. (Hrsg.). Gewalt – Geschlecht –Diskurs. Hohengehren 2005. S. 31-47

„Gesundheitsbildung: Moralischer Appell oder verantwortete Lebensordnung? Überlegungen aus historisch-systematischer Sicht" . In: Pusch, H.-J./Biendarra,I (Hrsg). Gesundheitsbildung im Lebenslauf. Würzburg 2006. S. 13-28

"Vom brauchbaren Staatsbürger zum gebildeten Menschen: Aspekte zur Entwicklung des Werkes von Georg Kerschensteiner“. In: Tippelt, R. (Hrsg.). Georg Kerschensteiner. Biografische, bildungs-, erziehungs- und lerntheoretische Aspekte. München 2006. S. 53-74

"Pax iusta: Überlegungen zu Grundlagen und Wegen einer Friedenspädagogik". In: www.bildungsforschung.org1/06

„Ein schwieriges Kind – Oder: Ein Faktum wird gemacht. Anfragen aus historischer Sicht". In: Hörmann, G. & Trapper, T. (Hrsg.). Konfrontative Pädagogik im intra- und interdisziplinären Diskurs. Hohengehren 2007. S. 111-123

Gesundheit im Kontext: Grundfragen und Grundlagen der Gesundheitspädagogik. In: Biendarra, I.& Weeren, M. (Hrsg.). Gesundheit - Gesundheiten. Eine Orientierungshilfe, Würzburg 2008. S. 531-547

Historische Pädagogik: Einführung in thematische und methodische Grundfragen. In: Zwick, E. (Hrsg.). Spiegel der Zeit - Grundkurs Historische Pädagogik III. Berlin 2009. S. 9-20

Annäherungen an die "neue Zeit". Renaissance und Humanismus, Reformationen und Reformen. In: Zwick, E. (Hrsg.). Spiegel der Zeit - Grundkurs Historische Pädagogik III. Berlin 2009. S. 21-51

Das Jahrhundert der Pädagogik? Ansätze der Aufklärung. In: Zwick, E. (Hrsg.). Spiegel der Zeit - Grundkurs Historische Pädagogik III. Berlin 2009. S. 69-112

Vom Monolog zum Dialog. Grundlagen und Perspektiven interkultureller Pädagogik. In: Zwick, E. (Hrsg.). Pädagogik als Dialog der Kulturen, Grundlagen und Diskursfelder interkultureller Pädagogik. Berlin 2009. S. 9-39

Religion und Bildung: Erbe als Auftrag. Grundlagen und Implikationen aus pädagogischer Sicht. In: www.bildungsforschung.org 1/2010

Von Pfründen zu Drittmitteln: Bildungsfinanzierung aus historischer Sicht am Beispiel der Universitäten. In: Barz, H. (Hrsg.). Handbuch Bildungsfinanzierung. Kompendium zur Bildungsfinanzierung. Wiesbaden 2010. S. 113-121

Unterricht im Mittelalter und in der frühen Neuzeit. In: Kiel, E. / Zierer K. (Hrsg.). Geschichte der Unterrichtsgestaltung (= Basiswissen Unterrichtsgestaltung Bd. 1). Baltmannsweiler 2011. S. 31-39

In sich anders? Facetten der Thematisierung von Religion. Präliminarien zu Rahmenbedingungen eines Dialogs der Religionen. In: Dies./N.J. Hofmann (Hg.). Dialog der Religionen. Eine interdisziplinäre Annäherung. Berlin 2013. S.187-215

Bildung und Ethik: Präliminarien zu einer grundlegenden Thematik aus historisch-systematischer Sicht. In: Fath, M. (Hrsg.). (2013). Bildung und Ethik. Beiträge und Perspektiven jenseits disziplinärer Grenzen. Berlin. S. 7-41

Die Gerechtigkeit Gottes als Recht des Menschen? Anfragen an eine Argumentationsstruktur. In: Philipps, L. / Bengez, R. (Hrsg.). Von der Spezifikation zum Schluss. Rhetorisches, topisches und plausibles Schließen in Normen-Regelsystemen. Baden-Baden 2013. S. 57-67

„… die vermeintlichen Gewißheiten einer Zeit ihres illusionären Charakters zu überführen“: zum Potential einer historisch-reflexiven Pädagogik. In: Albert Ziegler / Elisabeth Zwick (Hg.) (2014). Theoretische Perspektiven der modernen Pädagogik. Berlin 2014. S. 209-223