Lehrstuhl für Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie (DE)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Abgeschlossene Projekte (ab 2007)


Evaluation von Six Sigma Trainings

Problemstellung und Ziele

  • Analyse von Trainingskonzeption und -wirkungen bei Black Belt und Green Belt Trainings
  • Verbesserung der Trainingskonzeption zur Maximierung des Transfererfolgs
  • Entwicklung von Instrumenten zum Bildungscontrolling im Kontext von Six Sigma Trainings

Methoden

  • Qualitätsanalyse von Trainingskonzeption und -materialien
  • Systematische Trainingsbeobachtungen
  • Online Fragebogenerhebungen (Prä-Post) zur Trainingsevaluation
  • Online Fragebogenerhebung, Fallstudien und Interviews zum Trainingstransfer

Kooperation

Linde AG

Mitarbeit

  • Prof. Dr. Jan Hense
  • Dr. Simone Deschler

nach oben


Entwicklung eines umfassenden Bildungscontrolling-Systems bei der Landeshauptstadt München

Problemstellung und Ziele

  • Aufbau eines umfassenden Bildungscontrolling-Systems für die interne und externe Weiterbildung der Stadt München
  • Nachweis der Wirksamkeit, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit von Bildungsmaßnahmen

Methoden

  • Inhaltliche Konzeptentwicklung inkl. Workflow des Bildungscontrolling
  • Erarbeitung von standardisierten Instrumenten des Bildungscontrolling
  • Durchführung exemplarischer Teilevaluationen
  • Kontinuierliche Prozessberatung

Kooperation

Personal- und Organisationsreferat der Landeshauptstadt München, Abteilung P 6.2 (Aus- und Fortbildung)

Mitarbeit

  • Prof. Dr. Jan Hense
  • Dr. Melanie Germ

nach oben


Joblinge – Jugendliche ohne Anschluss

Problemstellung und Ziele

  • In Bayern steigt die Zahl der Jugendlichen ohne Ausbildungsplatz seit Jahren. Nur 1/3 dieser Jugendlichen findet einen Platz im Dualen System.
  • Daher wird im Projekt Joblinge versucht, durch individuelle Betreuung, Qualifizierung und Praxiserfahrung den betroffenen JoA „Jobkompetenz“ zu vermitteln.
  • Ziel ist es, die Jugendlichen mit Hilfe von Praktikumsplätzen und geeigneter Anleitung bzw. Coaching als Dienstleister nachhaltig ins Berufsleben zu integrieren.
  • Die Qualifizierung der Jugendlichen wird in einer Portfolio-Mappe niedergelegt.

Methoden

  • Formative Evaluation des Pilotprojekts in Zwiesel
  • Vertiefende Interviews mit Schlüsselpersonen
  • Kontinuierliche Prozessberatung

Kooperation

  • Eberhard von Kuenheim Stiftung
  • The Boston Consulting Group
  • Verein: “Erfahrung weitergeben”

Mitarbeit

  • Dr. Birgitta Kopp
  • Dr. Simone Deschler
  • Dr. Melanie Germ
  • Prof. Dr. Jan Hense

nach oben


Evaluation des Projekts Mobilitätsmanagement an weiterführenden Schulen

Problemstellung und Ziele

  • Evaluation des Projekttages „Mobilitätsmanagement an weiterführenden Schulen“
  • Generieren von Verbesserungshinweisen zur Optimierung des Projekttages und seines pädagogischen Konzepts

Methoden

Rückmeldebögen und Transfer-Befragungen bei Schülerinnen und Schüler

Kooperation

Ökoprojekt - MobilSpiel e.V.

Mitarbeit

  • Dr. Simone Deschler
  • Dr. Melanie Germ
  • Prof. Dr. Jan Hense

nach oben


BWL E-Learning

Problemstellung und Ziele

  • Neugestaltung der begleitenden Übung zur Vorlesung „Unternehmensführung und Marketing“
  • Einführung von Blended Learning Maßnahmen im Rahmen der Veranstaltung

Methoden

  • Laufende Beratung während der Konzeption und Einführungsphase von Blended Learning Maßnahmen
  • Durchführung eines Workshops mit Projektbeteiligten zur organisatorischen und didaktischen Konzeption
  • Durchführung eines Workshops zur Vorbereitung von Übungsleitern auf die Betreuung der Studierenden

Kooperation

Fakultät für Betriebswirtschaft, Institut für Marketing der Ludwig-Maximilians-Universität München

Mitarbeit

  • Dr. Melanie Germ
  • Prof. Dr. Jan Hense

nach oben


Einsatz von Lernstrategien beim selbstgesteuerten Lernen im virtuellen Hochschulseminar

Problemstellung und Ziele

Situationsbezogene Erforschung des Einsatzes von Lernstrategien beim selbst gesteuerten Lernen im virtuellen Hochschulseminar

Methoden

  • Situationsbezogene Erfassung und Betrachtung der Lernstrategienutzung bei der selbst gesteuerten Bearbeitung eines Lernmoduls im virtuellen Hochschulseminar
  • Untersuchung von Zusammenhängen der Lernstrategienutzung mitstabilen sowie prozessbezogenen kognitiven, motivationalenLernermerkmalen
  • Untersuchung von Zusammenhängen zwischen der Lernstrategienutzung und dem , dem Lernerfolg

Kooperation

Virtuelle Hochschule Bayern

Mitarbeit

Dr. Melanie Germ

nach oben


Bildungsplanung - Ermittlung des Fortbildungsbedarfs im Bereich Führungs- und IT-Kompetenzen zur Neuausrichtung des Fortbildungsangebots der Landeshauptstadt München

Problemstellung und Ziele

  • Neuausrichtung des Fortbildungsangebots für Führungskräfte im Bereich Führungs- und IT-Kompetenzen zur Steigerung der Akzeptanz
  • Ermittlung des spezifischen Bedarfs von Führungskräften an Fortbildungsangeboten im Bereich Führungs- und IT-Kompetenzen

Methoden

  • Durchführung von Interviews und Workshops mit Führungskräften sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landeshauptstadt München
  • Durchführung einer stadtweiten Online-Befragung von Führungskräften der Landeshaupstadt München
  • Beratung bei der inhaltlichen und didaktischen Neuausrichtung des Fortbildungsangebots für Führungskräfte

Kooperation

Personal- und Organisationsreferat der Landeshauptstadt München, Abteilung P 6.2 (Aus- und Fortbildung)

Mitarbeit

  • Prof. Dr. Jan Hense
  • Dr. Melanie Germ

nach oben


Kompetenzmodell Tf (Deutsche Bahn AG)

Problemstellung und Ziele

  • Erhöhung der Sicherheit und Performanz der Deutschen Bahn AG
  • Verbesserung der Handlungskompetenzen der Triebfahrzeugführer
  • Verbesserung der Aus- und Weiterbildung der Triebfahrzeugführer mit Hilfe von E-Learning-Elementen

Methoden

  • Konzeptionierung der Aus- und Weiterbildungsmaßnahme hinsichtlich einer handlungs- und fallorientierten Didaktik
  • Pilotierung der Maßnahme
  • Evaluation des Aus- und Weiterbildungskonzepts
  • Implementation des Aus- und Weiterbildungskonzepts
  • Allgemeine wissenschaftliche Beratung

Kooperation

  • Deutsche Bahn AG
  • Medialearn
  • Curriculumdesign

Mitarbeit

Dr. Birgitta Kopp

nach oben


Umgang mit Information Overload und Multitasking

Problemstellung und Ziele

  • Überflutung durch Information Overload ist zu einem ernsten Problem geworden, das negative Auswirkungen auf individueller, organisationaler und gesellschaftlicher Ebene hat.
  • Verschärft wird die Problematik durch die Fragmentierung der Arbeitszeit durch Multitasking.

Methoden

  • Durchführung von maßgeschneiderten Trainingsworkshops zum Umgang mit Information Overload und Multitasking
  • Bedarfsanalyse, Entwicklung und Implementation von organisationsinternen Maßnahmen gegen die nachteiligen Auswirkungen von Information Overload und Multitasking

Kooperation

  • Reinhausen AG
  • e.on Bayern AG
  • LMU Professional Development

Mitarbeit

Prof. Dr. Jan Hense

nach oben


Bedarfsanalyse Sales Skills – Qiagen

Problemstellung und Ziele

  • Ermittlung des Trainingsbedarf von Sales Personnel eines internationalen Unternehmen der Pharmabranche im Bereich Verkaufskompetenzen
  • Identifizieren von Verbesserungsmöglichkeiten des gegenwärtigen Trainingsportfolios, bspw. in Bezug auf Trainingsformate, Medien, Lernmethoden, Lernerfolg und Transfer
  • Ermitteln der Akzeptanz für alternative Trainingsformate und delivery methods

Methoden

  • Telefoninterviews (pilot study) mit Sales Personnel unterschiedlicher Regionen
  • Online Umfrage (main study) mit dem kompletten Sales Personnel (N=ca. 1200)

Kooperation

QIAGEN Sample & Assay Technologies

Mitarbeit

  • Prof. Dr. Jan Hense
  • Dr. Melanie Germ

nach oben


Minerva

Problemstellung und Ziele

  • Analyse sozialer Merkmale beim Online Lernen insbesondere beim kooperativen Lernen in verschiedenen europäischen virtuellen Kursen
  • Untersuchung der tutoriellen Unterstützung
  • Untersuchung eines Beispiels virtuellen Lernens, das gemäß den Befunden konzipiert wird

Methoden

  • Fragebogenerhebung zur Analyse kooperativer virtueller Lernprozesse und tutorieller Unterstützung
  • Lernprozessanalysen
  • Studie zu einem Best-Practice-Example

Kooperation

  • Universität von Bologna
  • Universität Michel de Montaigne Bordeaux
  • Universität von Turku

Mitarbeit

Dr. Birgitta Kopp

nach oben


TeleCoach international®/ TeleTutor ®/ TeleTeacher®

Problemstellung und Ziele

  • Qualifizierung und Zertifizierung zum TeleCoach international?/ TeleTutor®/ TeleTeacher®
  • Akkreditierung von Institutionen, um die Qualität der Qualifizierung durch verschiedene Anbieter zu gewährleisten

Methoden

  • Durchführung der Online-Ausbildung zum TeleCoach international®/TeleTutor®/TeleTeacher®
  • Ausbildung von Master Coaches für die Durchführung der Ausbildung zum TeleCoach®/TeleTutor®/TeleTeacher®
  • Durchführung und Abnahme der Online-Prüfungen zum TeleCoach®/TeleTutor®/TeleTeacher®
  • Erstellung von wissenschaftlichen Gutachten zur Akkreditierung von Anbietern

Kooperation

e/t/s – didactic media GmbH

Mitarbeit

  • Dr. Simone Deschler
  • Dr. Melanie Germ

nach oben


Untersuchung zur Wahlbeteiligung in der Stadt Waldkraiburg

Problemstellung und Ziele

  • Analyse spezifisch kommunaler Gründe und Besonderheiten der Wahlenthaltung in Waldkraiburg
  • Erhebung der Akzeptanz von konkreten Verbesserungsmaßnahmen und von weiteren Verbesserungsvorschlägen der Befragten
  • Ableitung von Empfehlungen für eine langfristige Strategie zur Verbesserung der Wahlbeteiligung

Methoden

  • Explorative Interviews zur Vorbereitung der Hauptstudie
  • Repräsentative Fragebogenerhebung bei 2500 Wahlberechtigten
  • Vertiefende Interviews in ausgewählten Stimmbezirken

Kooperation

Stadt Waldkraiburg

Mitarbeit

Prof. Dr. Jan Hense

nach oben


Evaluation des Projekts Mobi Race in der 4 und 5. Jahrgangsstufe

Problemstellung und Ziele

  • Evaluation des Projekts „Mobi Race“ in den 4. und 5. Jahrgangsstufen der Grund- und Hauptschulen, der Realschulen sowie der Gymnasien
  • Generierung von Verbesserungsvorschlägen zur Optimierung des Projekts und seines pädagogischen Konzepts

Methoden

  • Rückmeldebögen bei Schülerinnen und Schüler (Vorher-Nachher-Erhebung)
  • Rückmeldebögen bei Eltern (Vorher-Nachher-Befragung)
  • Rückmeldebögen bei Lehrern (Nachher-Befragung)

Kooperation

  • Green City
  • MVG München

Mitarbeit

Dr. Birgitta Kopp

nach oben


Training, Coaching und Selbstlernmaterialien zur Verkaufsförderung im Direktmarketing (Amway Europe)

Problemstellung und Ziele

  • Verbesserung der Direktmarketing-Verkaufsperformance im Kontext einer neuen Produkteinführung
  • Konzeption und Entwicklung von Schulungsmaßnahmen (E courses, self-study materials, face to face training and coaching)
  • Implementation und Evaluation von Schulungsmaßnahmen

Methoden

  • Entwicklung von lerntheoretisch fundierten Guidelines und Checklisten für Manuals, Presentations, Coaching und Mentoring
  • Qualitätsanalyse von Schulungsmaßnahmen (self-study material, face to face training and coaching)
  • Wirkungsanalyse der Implementation von Schulungsmaßnahmen

Kooperation

Amway Europe

Mitarbeit

Prof. Dr. Jan Hense

nach oben


Train-the-Trainer-Workshops für Mastertrainer aus China im Bereich Mechatronik und Zerspannungsmechanik (CNC)

Problemstellung und Ziele

  • Didaktische Betreuung des Train-the-Trainer-Workshops für Mastertrainer aus China im Bereich Mechatronik und Zerspannungsmechanik (CNC)
  • Schulung der Mastertrainer aus China zur Gestaltung von handlungsorientierten Unterricht und Entwicklung von Unterrichtskonzepten
  • Evaluation des Train-the-Trainer-Workshop-Konzepts

Methoden

  • Entwicklung des didaktischen Konzepts für den Train-the-Trainer-Workshop
  • Entwicklung von Materialien zur Gestaltung von handlungsorientierten Unterricht und Unterrichtskonzepten im Fachbereich Mechatronik und CNC
  • Durchführung der Schulung zur Gestaltung von handlungsorientierten Unterricht und Unterrichtskonzepten
  • Rückmeldebögen bei den Mastertrainern

Kooperation

  • COM/ON/FOUR GmbH
  • IHK-Akademie München
  • IHK Nürnberg

Mitarbeit

Dr. Simone Deschler

nach oben


Arbeitszufriedenheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Gastronomiebetrieben

Problemstellung und Ziele

  • Analyse der Arbeitszufriedenheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Mensen, Cafeterien und Menserien
  • Identifizierung von Vorschlägen zur Verbesserung der Arbeitszufriedenheit

Methoden

  • Interviews mit Mitarbeitern und Führungskräften
  • Fragebogenvollerhebung bei Mitarbeitern und Führungskräften

Kooperation

Studentenwerk München

Mitarbeit

  • Prof. Dr. Jan Hense
  • Dr. Simone Deschler

nach oben


Analyse und Förderung von Verkaufskompetenzen in Deutschland und China

Problemstellung und Ziele

Optimierung eines in Deutschland erprobten Verkaufstrainings für den chinesischen Markt

Methoden

  • Interviews mit Managern zu Anforderungen und Bedarfslagen in Verkauf und Vertrieb
  • Interviews mit Verkaufspersonal zu Verkaufskompetenzen und Kundenpräferenzen
  • Interviews mit Kunden zu Kundenpräferenzen
  • Strukturierte Beobachtung des Verkaufsverhaltens im Rahmen von Testkäufen
  • Adaption eines online-basierten Verkaufstrainings

Kooperation

  • Chinese Academy of Sciences
  • Dr. Thorsten Bosch AG

Mitarbeit

Prof. Dr. Jan Hense

nach oben


„Magic10Minutes“ - Ein Online-Lernspiel für Pharmareferenten bei ALTANA Pharma

Problemstellung und Ziele

Überprüfung der Effektivität eines Online-Lernspiels zum Thema „Durchführung von Verkaufsgesprächen“ in der Weiterbildung von Pharmareferenten

Methoden

  • Evaluation der Pilotphase des Online-Lernspiels
  • Online-Befragung und Interviews zu kooperativen und individuellen Arbeitsprozessen während des Spieldurchlaufs sowie zur Qualität der Gestaltung und zu den Wirkungen des Online-Spiels

Kooperation

ALTANA Pharma Deutschland GmbH

Mitarbeit

  • Prof. Dr. Jan Hense
  • Dr. Melanie Germ

nach oben


Evaluation von Umschulungsmaßnahmen im Projekt LiMux

Problemstellung und Ziele

  • Evaluation von Trainingsmaßnahmen für Mitarbeiter der Stadt München im Kontext der Umstellung auf das Betriebssystem Linux und Open Source Software
  • Generieren von Verbesserungshinweisen zur Optimierung der Umschulungsmaßnahmen im Hinblick auf deren Akzeptanz, Lernerfolg und Transfer
  • Summative Beurteilung der Wirksamkeit von Umschulungsmaßnahmen und Transfermaßnahmen

Methoden

  • Rückmeldebögen und Transfer-Befragungen bei Seminarteilnehmern (Pilot- und Effektivphase)
  • Vertiefende Interviews mit Schlüsselpersonen (Pilotphase)

Kooperation

Personal- und Organisationsreferat der Landeshauptstadt München, Abteilung P6.3 (DV-Fortbildung)

Mitarbeit

  • Prof. Dr. Jan Hense
  • Dr. Melanie Germ

nach oben


Schule neu:wagen - Projekt Ganztagsschule am Städtischen Luisengymnasium

Problemstellung und Ziele

Formative Evaluation des Umstellungsprozesses eines Gymnasiums zu einer Ganztagsschule

Methoden

  • Entwicklung eines übertragbaren Instruments zur schulischen Selbstevaluation
  • Formativer Einsatz des Instruments zur Evaluation des Umstellungsprozesses
  • Evaluation der externen Prozessbegleitung des Umstellungsprozesses
  • Studie zu Schlüsselfaktoren für den Erfolg der Ganztagsschule

Kooperation

  • Eberhard von Kuenheim Stiftung, Stiftung der BMW AG
  • Städtisches Luisengymnasium, München

Mitarbeit

Prof. Dr. Jan Hense

nach oben


Implementation von E-Learning bei iwis-Ketten

Problemstellung und Ziele

Wissenschaftliche Begleitung und Beratung bei der Implementation von E-Learning bei iwis-Ketten

Methoden

  • Beratung bei der Auswahl einer Lernplattform und verschiedener Lernprogramme
  • Beratung bei der Einführung eines Pilotprojekts
  • Durchführung der Evaluation von Lernplattform und Lernprogrammen während der Pilotphase
  • Beratung bei der ganzheitlichen Implementation von E-Learning

Kooperation

iwis Ketten, München

Mitarbeit

Dr. Simone Deschler

nach oben


3D-Visualisierung in der Kommissionierung

Problemstellung und Ziele

Vergleich von 3D-Visualisierungen mit der Realität bei Trainings in der Kommissionierung

Methoden

  • Erstellung eines Instruments zur Prozessanalyse
  • Evaluation und Analyse des Lernprozesses
  • Wissenschaftliche Beratung

Kooperation

  • TU München
  • Ludwig Meister Firmengruppe

Mitarbeit

Dr. Birgitta Kopp

nach oben


Videobasierte und textbasierte virtuelle Lernumgebungen in der Weiterbildung einer Bundesbehörde: Einschätzung der Akzeptanz, Motivation und des Lernerfolgs

Problemstellung und Ziele

  • Die Studie dient zum einen dem Erkenntnisgewinn im Bereich der medialen Gestaltung virtueller Lernumgebungen und der Effektivität multimedialer Lernumgebungen.
  •  Ziel ist es, pädagogische Implikationen für die Gestaltung virtueller Lernumgebungen abzuleiten.

Methoden

  • Entwicklung und Implementation einer videobasierten und einer textbasierten virtuellen Lernumgebung zum Thema „Organisation“
  • Wissenschaftliche Begleitung und Beratung bei der Implementation von E-Learning beim Bundesrechnungshof
  • Evaluation der videobasierten und textbasierten virtuellen Lernumgebung im Bezug auf Akzeptanz, Motivation und Lernerfolg

Kooperation

Bundesrechungshof, Bonn

Mitarbeit

Dr. Simone Deschler

nach oben


Interpersonales Wissen und kooperatives Lernen im virtuellen Seminar

Problemstellung und Ziele

  • Entstehung von interpersonalem Wissen beim Kooperieren in virtuellen Seminaren
  • Zusammenhang von interpersonalem Wissen und kooperativen Lernprozessen sowie Zufriedenheit

Methoden

  • Fragebogenerhebung zum interpersonellen Wissen
  • Analyse des Kooperationsprozesses anhand eines Diskursanalyseschemas
  • Evaluation der Zufriedenheit

Kooperation

Virtuelle Hochschule Bayern

Mitarbeit

Oliver Diekamp, M.A.

nach oben


Kooperatives fallorientiertes Lernen in der betrieblichen Weiterbildung eines virtuellen Kurses

Problemstellung und Ziele

Evaluation und Analyse des virtuellen fallorientierten kooperativen Lernens in der betrieblichen Weiterbildung

Methoden

  • Evaluation des betrieblichen Weiterbildungskurses

  • Analyse der Kooperationsprozesse insbesondere von Problemlöseprozessen anhand eines Diskursanalyseschemas

  • Analyse des Lernerfolgs

  • Differenzierung von erfolgreichen und weniger erfolgreichen virtuellen Gruppen

Kooperation

Volkswagen AG

Mitarbeit

Melanie Hasenbein, M.A.nach oben

Evaluation von Ronald McDonald Oasen (McDonald’s Kinderhilfe Stiftung)

Problemstellung und Ziele

  • Optimierung von Konzept und Umsetzung der Ronald McDonald Oasen an drei Standorten.
  • Überprüfung von Effekten der Ronald McDonald Oasen bei schwerkranken Kindern und deren Familien
  • Entscheidungshilfe zur weiteren Ausweitung der Ronald McDonald Oasen

Methoden

  • Interviews mit Familien, Personal der Ronald McDonald Oasen (Haupt- und Ehrenamt), Klinikpersonal (medizinisches und Pflegepersonal, Verwaltung)
  • Vor-Ort Beobachtungen
  • Retrospektive Fragebogenerhebungen bei Familien
  • Dokumentenanalysen

Kooperation

McDonald’s Kinderhilfe Stiftung

Mitarbeit

  • Prof. Dr. Jan Hense
  • Julia Ackermann, M. Sc.

nach oben

Befragung zur Arbeitszufriedenheit von ehrenamtlichen Mitarbeitern (McDonald’s Kinderhilfe Stiftung)

Problemstellung und Ziele

  • Non-profit Organisationen wie Stiftungen sind oft in erheblichem Maße von der Unterstützung ehrenamtlicher Mitarbeiter abhängig.
  • Die erfolgreiche Arbeit mit Ehrenamtlichen setzt aber voraus, dass deren spezifische Motiv- und Bedarfslagen berücksichtigt werden.
  • Ziel war daher die differenzierte Analyse der Arbeitszufriedenheit von ehrenamtlichen Mitarbeitern von Ronald McDonald Oasen und Ronald McDonald Häusern.

Methoden

Fragebogenerhebung bei ehrenamtlich Beschäftigten der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung (Ronald McDonald Oasen und Ronald McDonald Häuser) zu den Bereichen:

  • Einarbeitung
  • Aufgaben und Dienste
  • Zusammenarbeit mit hauptamtlichem und ehrenamtlichem Personal
  • Qualifizierung
  • Motive der ehrenamtlichen Mitarbeit
  • Anerkennung und Wertschätzung

Kooperation

McDonald’s Kinderhilfe Stiftung

Mitarbeit

  • Julia Ackermann, M.Sc.
  • Prof. Dr. Jan Hense

nach oben

Evaluation des Modellprojekts BEIVIG (Peters Bildungsgruppe)

Problemstellung und Ziele

  • Evaluation des Projekts BEIVIG („Einführung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Im Verbund der IndustrieGemeinschaften“)
  • Formative Evaluation zur Optimierung der Projektumsetzung
  • Summative Evaluation zur Dokumentation von Wirkungen des Projekts
  • Dokumentation von Best Practice und Lessons Learned zur Unterstützung der Implementierung des Projekts an weiteren Standorten

Methoden

  • Interviews mit Projektpersonal, Netzwerkpartnern, Unternehmen und betroffenen Mitarbeitern
  • Dokumentenanalysen von Unternehmenslogbüchern
  • Fragebogenerhebungen bei Unternehmen

Kooperation

Peters Bildungsgruppe

Mitarbeit

Prof. Dr. Jan Hense

nach oben

Beratung und Evaluation der Neukonzeption von Vor- und Grundpraktikum im Studiengang Chemie im Rahmen des Projekts „Wege zu mehr MINT-Absolventen“

Problemstellung und Ziele

  • Neukonzeption eines Vorpraktikums zur besseren Vorinformation von Interessenten am Studienfach Chemie
  • Neukonzeption des chemischen Grundpraktikums im ersten Studienjahr nach pädagogisch-psychologischen Gesichtspunkten
  • Kontinuierliche Optimierung der Konzeption
  • Nachweis der Wirkungen, u.a. im Hinblick auf die Reduktion von Studienabbrechern

Methoden

  • Unterstützung der pädagogisch-psychologischen Konzeption und Überarbeitung von Vorpraktikum und Liebig-Lab
  • Retrospektive Evaluation des herkömmlichen Praktikums
  • Formative und summative Evaluation von Vor- und Grundpraktikum
  • Lernpsychologische Betreuung von Tutoren

Kooperation

  • Department Chemie und Biochemie der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw)
  • Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro (BayME)
  • Verband der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie (VBM)

Mitarbeit

  • Prof. Dr. Jan Hense
  • Dr. Melanie Germ

nach oben

Wissensmanagement und Evaluation

Problemstellung und Ziele

Wissensmanagement und Evaluation sind Disziplinen mit vielen gegenseitigen Berührungspunkten, die in Praxis und Theorie bisher allerdings kaum systematisch thematisiert worden sind.

Methoden

  • Konzeption und Durchführung eines 3-tägigen fall- und problembasierten Workshops für den Aufbaustudiengang „Master of Advanced Studies in Evaluation“ (Universität Bern)
  • Zentrale Inhalte:
    • Grundlagen zum Wissensmanagement
    • Wissensmanagement als Werkzeug in Evaluationsprojekten
    • Evaluation als Werkzeug im Wissensmanagement
    • Wissensmanagement evaluativ generierten Wissens
    • Evaluation von Wissensmanagement

Kooperation

Universität Bern, Zentrum für universitäre Weiterbildung

Mitarbeit

Prof. Dr. Jan Hensenach oben

Lerntheoretische Fundierung von Digital Learning Games (Core Competence)

Problemstellung und Ziele

  • Erarbeitung lern-, emotions- und motivationstheoretisch fundierter Kriterien zur effektiven Gestaltung von Digital Learning Games und Game Based Learning
  • Anwendung der Kriterien zur Optimierung von Konzept und Umsetzung von Digital Learning Games

Methoden

  • Lern-, emotions- und motivationstheoretische Analyse konventioneller digitaler Spiele im Hinblick auf deren lernwirksame Gestaltungselemente
  • Literaturrecherche zu Gestaltungsfaktoren effektiver digitaler Lernspiele
  • Erarbeitung von Kriterien- und Checklisten

Kooperation

Core Competence

Mitarbeit

Prof. Dr. Jan Hense


Servicebereich