Lehrstuhl für Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie (DE)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

FAQs

ewf-07

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Studiengangsbetreuer: Dr. Florian Schultz-Pernice

Frequently Asked Questions

Was ist die „Erweiterung Medienpädagogik“?

  • Eine vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst anerkannte pädagogische Qualifikation
  • Die Erweiterung ist kein Ersatz für ein fachwissenschaftliches oder künstlerisches Studium

Wer kann das „Erweiterungsfach Medienpädagogik“ studieren?

  • Keine Zulassungsvoraussetzungen
  • Erweiterungsmöglichkeit offen für alle Lehramtsstudiengänge
  • Frei studierbar: keine Mindest-/Regel-/Höchststudienzeit

Voraussetzungen: Interesse an …

  • Medienwelten von Kindern und Jugendlichen
  • Ergebnissen der Lehr-Lernforschung zum Medieneinsatz im Unterricht
  • Fächer- und schulartübergreifender Horizonterweiterung u. Diskussion
  • Praktischer Medienarbeit und Mediengestaltung (z.B. Lernplattformen einsetzen, Erklärvideos drehen, Apps im Unterricht einsetzen)

Studienbeginn

  • zum Wintersemester und zum Sommersemester möglich

Studienbedingungen

Der Studiengang Erweiterungsfach Medienpädagogik an der LMU München ist klein, aber fein.

Derzeit sind rund 100 Studierende eingeschrieben - über alle Lehramtsstudiengänge, Fächer und Ausbildungsabschnitte verteilt. Der Studiengang wird von Herrn StD Dr. Schultz-Pernice betreut. Diese Konstellation bedeutet für Sie, dass Sie - vorläufig noch - mit ausgezeichneten Studienbedingungen rechnen können:

  • Kleine Gruppen in den Lehrveranstaltungen
  • Persönliche Beratung und Betreuung
  • Intensive Begleitung im Studium vom Einstieg bis zur Examensvorbereitung
  • Flexible Planung des Studiums durch breites Spektrum an Lehrveranstaltungstypen (Lehrveranstaltungen der LMU, Virtuelle Hochschule Bayern)

Leistungen im Studium (nach LPO I, § 115)

Voraussetzungen für das Ablegen der ersten Staatsprüfung

  • 3 Lehrveranstaltungen / Scheine als Voraussetzung zur Anmeldung zum Staatsexamen
    • Medienerziehung
    • Mediendidaktik
    • Informationstechnische Kenntnisse
  • 1 Medienprojekt (als Grundlage der "praktischen" Prüfung im Staatsexamen)

Wo und wann kann man die Scheine abholen?

Die Scheine, die Sie in den Lehrveranstaltungen in der Erweiterung Medienpädagogik erwerben und zur Anmeldgung für das Staatsexamen dann vorlegen müssen, können Sie im sogenannten "Medienarbeitsraum" des DigiLLab bzw. KMBD abholen. Die jeweils aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf den entsprechenden Seiten des KMBD:

Medienarbeitsraum des KMBD

Übrigens bietet dieser Medienarbeitsraum gerade auch Studierende der Erweiterung eine Anzahl an leistungsfähigen Rechnern, Software und Peripheriegeräten zur Medienproduktion, die Sie z.B. für die Umsetzung ihrer Projektarbeit nutzen können!

Studienabschluss: Erste Staatsprüfung (LPO I, § 115)

  • 1 Klausur Medienerziehung
  • 1 Klausur Mediendidaktik
  • 1 praktische (=mündliche) Prüfung zur Mediengestaltung: Vorstellung einer Projektarbeit, Beantwortung von Fragen der Prüfungskomission

Wann?

  • gleichzeitig mit Ablegung der Ersten Staatsprüfung für ein Lehramt
  • nach Ablegung der Ersten Staatsprüfung, aber vor Erwerb der Lehramtsbefähigung (also z.B. im Referendariat)
  • nach Erwerb der Lehramtsbefähigung

Keine zweite Staatsprüfung möglich – deshalb zählt die Erweiterung als „nachträgliche Erweiterung“ (gemäß LPO I), auch wenn sie parallel zum Lehramtsstudium erfolgt

Was man davon hat…

  • Ggf. verbesserte Einstellungschancen (Notenbonus für bestimmte Lehrämter bei der Einstellung in den Staatsdienst)
  • Unterrichten auf der Höhe der Zeit
  • Voraussetzung für die Tätigkeit als medienpädagogische/r bzw. informationstechnische/r Berater/in (mBdB/iBdB) für digitale Bildung im bayerischen Schulwesen
  • Einsatzmöglichkeit in Beratung, Fortbildung, Schulentwicklung