Lehrstuhl für Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie (DE)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Kapitel in Sammelbänden und Konferenz-Proceedings mit peer review/Chapters in books and peer-reviewed proceedings

In Druck / in press

  • Lang, M. & Mandl, H. (in Druck). Der moderne Lerner im Unternehmen – Wohin geht die Reise? Konsequenzen für Bildungsexperten in der Unternehmenspraxis. In IMC (Hrsg.), Perspektiven für die digitale Weiterbildung. Bildungslandschaften der Zukunft. Saarbrücken: IMC.
  • Sailer, M., Hense, J., Mandl, H., & Klevers, M. (in Vorbereitung). Fostering Development of Work Competencies and Motivation via Gamification. In M. Mulder & J. Winterton (Eds.), Competence-Based Vocational and Professional Education – Bridging the World of Work and Education. New York: Springer.

2016

  • Kopp, B., & Mandl, H. (2016). Gemeinsame Wissenskonstruktion – Joint knowledge construction. In H.-P. Bierhoff & D. Frey (Hrsg.), Enzyklopädie Psychologie, Band Sozialpsychologie (S. 109-128). Göttingen: Hogrefe.
  • Kopp, B., Niedermeier, S. & Mandl, H. (2016). Evaluating the integration of values in STEM education. In INTED 2016 Proceedings of the 10th International Technology, Education and Development Conference (pp. 8362-8366). Valencia: INTED. doi: 10.21125/inted.2016.0953
  • Mandl, H., & Lang, M. (2016). Der moderne Lerner im Unternehmen - Wohin geht die Reise? Konsequenzen für Bildungsexperten in der Unternehmenspraxis. In A.-W. Scheer & Ch. Wachter (Hrsg.), Digitale Bildungslandschaften (S. 124-137). Saarbrücken: IMC.
  • Mandl, H., & Niedermeier, S. (2016). Implementation von digitalen Lernmedien in Organisationen. In A.-W. Scheer & Ch. Wachter (Hrsg.), Digitale Bildungslandschaften (S. 258-269). Saarbrücken: IMC.
  • Niedermeier, S. & Mandl, H. (2016). Erfolgsfaktoren beim E-Tutoring. In Grundlagen der Weiterbildung Praxishilfen (S. 1-20). Köln: Luchterhand.

2015

  • Gruber, H. & Mandl, H. (2015). Apprenticeship and School Learning. In J. D. Wright (Ed.), International Encyclopedia of the Social and Behavioral Sciences (2nd edition). Oxford: S. Elsevier.
  • Kopp, B. Niedermeier, S., & Mandl, H. (2015). Model for analyzing value education in schools in Germany. In M. Carmo (Ed.), Proceedings of the International Conference on Education and New Developments (END) (pp. 608-610), Porto (Portugal).
  • Mandl, H., Geier, B. & Hense, J. (2015). Planspiele und Serious Games - Basis einer neuen Lernkultur. In U. Blötz (Hrsg.), Planspiele und Serious Games in der beruflichen Bildung. Auswahl, Konzepte, Lernarrangements, Erfahrungen - Aktueller Katalog für Planspiele und Serious Games 2015 (S.65-70). Bielefeld: Bertelsmann Verlag.
  • Niedermeier, S., Sailer, M., Schätz R., & Mandl, H. (2015, March). Fostering dimensions of self-determination theory by moderate constructivist designed e-tutor training programs. INTED 2015 Proceedings. 9th International Technology, Education and Development Conference (pp. 2339). Madrid, Spain, March 2 to 4, 2015.
  • Niedermeier, S., Schätz R., & Mandl, H. (2015). Ausbildung von E-Tutoren zur Betreuung von Studierenden – ein Beitrag aus der Praxis zur Lehre mit digitalen Medien. In N. Nistor & S. Schirlitz (Hrsg.), Digitale Medien und Interdisziplinarität. Herausforderungen, Erfahrungen, Perspektiven (S. 239-249). Medien in der Wissenschaft, Band 68. Münster: Waxmann.

2014

  • Hense, J. & Mandl, H. (2014). Learning in or with Games?. In: Sampson, D., Ifenthaler, D., Spector, J. & Isaias, P. (Eds.), Digital Systems for Open Access to Formal and Informal Learning (pp. 181-193). P. Springer International Publishing: Cham.
  • Kopp, B., & Mandl, H. (2014). Lerntheoretische Grundlagen von Rückmeldungen. In H. Ditton & A. Müller (Hrsg.), Rückmeldungen und Feedback: Theoretische Grundlagen, empirische Befunde, praktische Anwendungsfelder (S. 29-41). München: Waxmann.
  • Kopp, B., & Mandl, H. (2014). Aspekte der Feedbacknachricht. In H. Ditton & A. Müller (Hrsg.), Rückmeldungen und Feedback: Theoretische Grundlagen, empirische Befunde, praktische Anwendungsfelder (S. 151-162). München: Waxmann.
  • Kopp, B., Niedermeier, S., & Mandl, H. (2014, November). Actual practical value education in Germany. ICERI2014 Proceedings (pp. 6580-6586). 7th International Conference of Education, Research and Innovation.
  • Niedermeier, S., & Mandl, H. (2014). Implementation model for developing training measures to foster values in an organization. In Polman, J. L., Kyza, E.A., O'Neill, D. K., Tabak, I., Penuel, W. R., Jurow, A. S., O'Connor, K., Lee, T. & D'Amico, L. (Eds.), Learning and becoming in practice: The International Conference of the Learning Sciences (ICLS) 2014, Volume 3. Boulder, CO: International Society of the Learning Sciences (pp. 1483-1485).
  • Schätz, R. & Mandl, H. (2014). Evaluation eines 2-jährigen Sprachförderprogramms für Grundschüler nicht-deutscher Erstsprache. In S. Sallat, M. Spreer & C. W. Glück (Hrsg.), Sprache professionell fördern: kompetent, vernetzt, innovativ (S. 368-377). Idstein: Schulz-Kirchner.

2013

  • Böttcher, W., Hense, J. & Keune, M. (2013). Schulinspektion als eine Form externer Evaluation. Ein Forschungsüberblick. In J. Hense, S. Rädiker, W. Böttcher & T. Widmer (Hrsg.), Forschung über Evaluation. Bedingungen, Prozesse und Wirkungen (S. 231–250). Münster: Waxmann.
  • Germ, M. & Mandl, H. (2013). Independent Learning an Hochschulen als komplexe Herausforderung – Welche Voraussetzungen sind seitens der Lehrenden, Lernenden und der Organisation zu berücksichtigen. In R. Arnold & M. Lermen (Hrsg.), Independent Learning. Die Idee und ihre Umsetzung (S. 148-164). Hohengehren: Schneider.
  • Germ, M. & Mandl, H. (2013). Soziale Kompetenz. In: Sarges, W. (Hrsg.), Management Diagnostik (4. Aufl., S. 451- 460). Hogrefe Verlag: Göttingen.
  • Hense, J., Rädiker, S., Böttcher, W. & Widmer, T. (2013). Notwendigkeit und Potenzial einer Forschung über Evaluation. In J. Hense, S. Rädiker, W. Böttcher & T. Widmer (Hrsg.), Forschung über Evaluation. Bedingungen, Prozesse und Wirkungen (S. 7–18). Münster: Waxmann.
  • Hense, J. & Widmer, T. (2013). Ein Überblick zum internationalen Stand der Forschung über Evaluation. In J. Hense, S. Rädiker, W. Böttcher & T. Widmer (Hrsg.), Forschung über Evaluation. Bedingungen, Prozesse und Wirkungen (S. 251–278). Münster: Waxmann.
  • Kopp, B. & Kutter, A. (2013). The role of drop-out in virtual collaboration. In L. Gómez Chova, A. López Martínez & I. Candel Torres (Eds.), Proceedings of the 5th International Conference on Education and New Learning Technologies (pp. 4190-4197). Barcelona: International Association of Technology, Education and Development.
  • Kopp, B. & Mandl, H. (2013). Collective information sampling (S. 330). Hidden profile (S. 692). Information pooling paradigma (S. 745). Kooperatives Lernen (S. 882). Schematheorie (S. 1357). Selbstgesteuertes Lernen (S. 1389). Wissenskonstruktion (S. 1676). Wissenskonstruktion, gemeinsame (S. 1676). In Wirtz, M. (Hrsg), Dorsch – Lexikon der Psychologie. München: Hogrefe.
  • Matteucci, M.C. & Kopp, B. (2013). “Do they feel responsible?” Antecedents of teachers' sense of responsibility. In L. Gómez Chova, A. López Martínez & I. Candel Torres (Eds.), Proceedings of the 5th International Conference on Education and New Learning Technologies (pp. 5013-5017). Barcelona: International Association of Technology, Education and Development.
  • Meixner, M. & Mandl, H. (2013). Fostering requirements of education for sustainable development in primary schools. In L. Gómez Chova, A. López Martínez, I. Candel Torres (Eds.), ICERI2013 Proceedings, 6th International Conference of Education (pp. 150-155).
  • Niedermeier, S., & Mandl, H. (2013). An approach for the implementation of a work-oriented training on values in organizations. In L. Gómez Chova, A. López Martínez, I. Candel Torres (Eds.), ICERI2013 Proceedings, 6th International Conference of Education (pp. 6580-6586).
  • Schätz, R. & Mandl, H. (2013). Narrative skills of school starters with migration background – analyzing a two years lasting language training program. In L. Gómez Chova, A. López Martínez, I. Candel Torres (Eds.), ICERI2013 Proceedings, 6th International Conference of Education (p. 6760).

2012

  • Gretsch, S., Mandl, H. & Schätz, R. (2012). Implementation process of a knowledge management initiative: Yellow Pages. In H. Hou (Ed.), New Research on Knowledge Management Models and Methods (pp. 311-332). InTech. [Online]
  • Hense, J. & Mandl, H. (2012). Curriculare Herausforderungen bei der Integration von Planspielen. In S. Schwägele, B. Zürn & F. Trautwein (Hrsg.), Planspiele – Lernen im Methoden-Mix. Integrative Lernkonzepte in der Diskussion (S. 11-27). Stuttgart: DHBW.
  • Hense, J. & Mandl, H. (2012). Innovative Hochschullehre zur Reduktion der Studienabbruchsquote in MINT-Fächern. In R.  Oerterer, D. Frey, H. Mandl, L. von Rosenstiel & K. Schneewind (Hrsg), Universitäre Bildung - Fachidiot oder Persönlichkeit (S. 70-91). München: Rainer Hampp.
  • Hense, J. & Mandl, H. (2012). Learning in or with games? Quality criteria for digital learning games from the perspectives of learning, emotion, and motivation theory. In D. G. Sampson, J. M. Spector, D. Ifenthaler & P. Isaias (Eds.), Proceedings of the IADIS International Conference on Cognition and Exploratory Learning in the Digital Age (pp. 19-26). Madrid: IADIS.
  • Hense, J., & Mandl, H. (2012). Transfer in der beruflichen Weiterbildung. In O. Zlatkin-Troitschanskaia (Hrsg.), Stationen empirischer Bildungsforschung: Traditionslinien und Perspektiven (S. 249-263). Opladen: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Kopp, B. & Mandl, H. (2012). Effects of support methods on virtual collaboration – a subjective evaluation. In L. Gómez Chova, I. Candel Torres & A. López Martinez (Eds.), Proceedings of the 4th International Conference on Education and New Learning Technologies (Edulearn) (pp. 5430-5438). Barcelona (Spain): IATED.
  • Kopp, B. & Mandl, H. (2012). Evaluating the effects of support methods on virtual collaboration. In Proceedings of the Biannual EARLI SIG 6 & 7 Conference 2012: "Instructional Design" and "Learning and Instruction with Computers".
  • Kopp, B., & Matteucci, M.C. (2012). Evaluating virtual collaboration and support methods over time – a pilot field study. In L. Gómez Chova, A. López Martínez & I. Candel Torres (Eds.), Proceedings of the 5th Annual International Conference of Education, Research and Innovation (ICERI) (pp. 5201-5209). Madrid (Spain): IATED.
  • Mandl, H., Geier, B. & Hense, J. (2012). Online-Lernumgebungen für Planspiele und Serious Games. In D. Ballin (Hrsg.), Planspiele in der beruflichen Bildung. Auswahl, Konzepte, Lernarrangements, Erfahrungen. Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung.
  • Winkler, K. & Mandl, H. (2012). Knowledge Management for Projects. In M. Wastian, v. L. Rosentstiel, M. A. West & I. Braumandl (Eds.), Applied Psychology for Project Managers. A Practitioner's Guide to Successful Project Management (pp. 73- 84). Berlin, Heidelberg: Springer Verlag.

2011

  • Germ, M. & Mandl, H. (2011). Use of learning strategies by students in an online-course at university – A situation-specific perspective on the use of self-regulate learning. In A. Bartolome, P. Bergamin, D. Persico, K. Steffens & J. Underwood (Eds.), Self-regulated Learning in Technology Enhanced Learning Environments: Problems and Promises (S. 10-23). Aachen: Shaker.
  • Gerstenmaier, J. & Mandl, H. (2011). Intergenerative Wissenskommunikation in Betrieben und Organisationen. In T. Eckert, A. von Hippel & B. Schmidt (Hrsg.), Bildung der Generationen (S. 123-132). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Hense, J. & Mandl, H. (2011). Wissensmanagement. Instrumente, Implementation, Erfolgsfaktoren. In H. Loebe & E. Severing (Hrsg.), Strategien gegen den Fachkräftemangel. Kompetenz- und Wissensmanagement im Mittelstand (S. 35-50). Bielefeld: W. Bertelsmann
  • Kopp, B., Hasenbein, M., & Mandl, H. (2011). Case-based learning in a virtual professional training – collaborative problem solving activities and outcomes. In H. Spada, G. Stahl, N. Miyake, & N. Law (Eds.), Connecting Computer-Supported Collaborative Learning to Policy and Practice: CSCL2011 Conference Proceedings. Volume II — Short Papers & Posters (pp. 616-620). Hong Kong (China): International Society of the Learning Sciences.
  • Kopp, B. & Mandl, H. (2011). Selbstgesteuertes Lernen. In S. Rahm & C. Nerowski (Hrsg.), Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online. Weinheim: Juventa.
  • Kopp, B. & Mandl, H. (2011). Supporting virtual collaborative learning using structuring methods. In F. Pozzi & D. Persico (Eds.), Techniques for fostering collaboration in online learning communities: Theoretical and practical perspectives (pp. 15-32). IGI Global: Hershey.
  • Kopp, B. & Matteucci, M.C. (2011). Differences between experienced and non-experienced European e-tutors when fostering collaborative online learning. In Proceedings of 5th Annual Conference on International Technology, Education and Development (INTED) (pp. 2533-2539). Valencia (Spain): INTED.
  • Kopp, B., Matteucci, M.C., Tomasetto, C., & Mandl, H. (2011). E-tutorial support for collaborative online learning: Differences between experienced and non-experienced e-tutors. In H. Spada, G. Stahl, N. Miyake & N. Law (Eds.), Connecting Computer-Supported Collaborative Learning to Policy and Practice: CSCL2011 Conference Proceedings. Volume II — Short Papers & Posters (pp. 736-740). Hong Kong (China): International Society of the Learning Sciences.
  • Kopp, B., Matteucci, M.C., Tomasetto, C., & Mandl, H. (2011). E-tutorial support for virtual collaborative learning in practice – an explorative field study. In Proceedings of the 8th IADIS International Conference on Cognition and Exploratory Learning in a Digital Age (CELDA). Rio de Janeiro (Brazil): IADIS.
  • Matteucci, M.C. & Kopp, B.M. (2011). An international project on supporting online collaboration: outcomes and conclusions. In Proceedings of 5th Annual Conference on International Technology, Education and Development (INTED) (pp. 2665-2674). Valencia (Spain): INTED.
  • Winkler, K., & Mandl, H. (2011). Vermitteln, Didaktik. In M. Maaser & G. Walther (Hrsg.), Bildung: Ziele und Formen, Traditionen und Systeme, Medien und Akteure (S. 115–119). Stuttgart: J. B. Metzler.

2010

  • Gerstenmaier, J., & Mandl, H. (2010). Konstruktivistische Ansätze in der Erwachsenenbildung und Weiterbildung. In R. Tippelt & A. von Hippel (Hrsg.), Handbuch Erwachsenenbildung/Weiterbildung (S. 169-196). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Gretsch, S., Hense, J. & Mandl, H. (2010). Evaluation eines Schulungsprogramms zur Ausbildung von E-Tutoren. In H. O. Mayer & W. C. Kriz (Hrsg.), Evaluation von eLernprozessen (S. 143–169). München: Oldenbourg.
  • Hense, J. (2010). Formative Evaluation von E-Learning: Grundlagen und Anwendungsbeispiele. In H. O. Mayer & W. C. Kriz (Hrsg.), Evaluation von eLernprozessen (S. 39–60). München: Oldenbourg.
  • Hense, J. U. (2010). Nutzen und Nutzung von Evaluation zur Unterrichtsverbesserung. In W. Schönig, A. Baltruschat, I. Amrehn & G. Klenk (Hrsg.), Dimensionen pädagogisch akzentuierter Schulevaluation (S. 125-144). Hohengehren: Schneider.
  • Hense, J., & Mandl, H. (2010). Selbstevaluation als Ansatz der Qualitätsverbesserung von E-Learning-Angeboten. In B. Lehmann & E. Bloh (Hrsg.), Online-Pädagogik (Vol. 4: Qualität und Evaluation) (S. 196-215). Hohengehren: Schneider.
  • Kopp, B., Matteucci, M. C. & Tomasetto, C. (2010). How do e-tutors support collaborative learning? Guidelines from a European study. In G. Bradley (Ed.), Proceedings of the IADIS International Conference: ICT, Society and Human Beings 2010 (S. 19–26). Freiburg.
  • Mandl, H. (2010). Lernumgebungen problemorientiert gestalten – Zur Entwicklung einer neuen Lernkultur. In E. Jürgens & J. Standop (Hrsg.), Was ist „guter“ Unterricht? (S. 19-38). Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.
  • Mandl, H. (2010). Wissensmanagement: Kompetenter Umgang mit Wissen – die Grundlage für Innovation. In R. Oerter, D. Frey, H. Mandl, L. v. Rosenstiel & K. Schneewind („Münchener Innovationsgruppe“) (Hrsg.), Neue Wege wagen: Innovation in Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft (S. 197-203). Stuttgart: Lucius & Lucius.
  • Mandl, H. & Gruber, H. (2010). Gedächtnis. In R. Arnold, S. Nolda & E. Nuissl (Hrsg.), Wörterbuch Erwachsenenbildung (S. 122–123). Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.
  • Mandl, H., & Hense, J. (2010). Lernen und Lehren in der Sekundarstufe: Innovationsbedarf und Entwicklungsmöglichkeiten. In R. Oerter, D. Frey, H. Mandl, L. v. Rosenstiel & K. Schneewind („Münchener Innovationsgruppe“) (Hrsg.), Neue Wege wagen: Innovation in Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft (S. 75-105). Stuttgart: Lucius & Lucius.
  • Mandl, H. & Hense, J. (2010). Neue Wege in der Wissensvermittlung: Learning Adventures. In F. Siepmann & P. Müller (Hrsg.), Jahrbuch eLearning & Wissensmanagement: Bildung in Zeiten von Web 2.0 (S. 78–83). Albstedt: Siepmann Media.
  • Reinmann, G., & Mandl, H. (2010). Wissensmanagement und Weiterbildung. In R. Tippelt & A. von Hippel (Hrsg.), Handbuch Erwachsenenbildung/Weiterbildung (S. 1049-1066). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

2009

  • Fischer, F., Mandl, H., & Todorova, A. (2009). Lehren und Lernen mit neuen Medien. In R. Tippelt & B. Schmidt (Hrsg.), Handbuch Bildungsforschung (S. 753-772). Wiesbaden: VS Verlag.
  • Germ, M., & Mandl, H. (2009). Warum scheitert die nachhaltige Implementation von E-Learning in der Hochschule?. In U. Dittler, J. Krameritsch, N. Nistor, C. Schwarz & A. Thillosen (Hrsg.), E-Learning: Eine Zwischenbilanz. Ein kritischer Blick als Basis eines Aufbruchs (S. 275-290). Münster: Waxmann.
  • Gerstenmaier, J., & Mandl, H. (2009). Konstruktivistische Ansätze in der Erwachsenenbildung und Weiterbildung. In R. Tippelt & A. von Hippel (Hrsg.), Handbuch Erwachsenenbildung/Weiterbildung (S. 169-178). Wiesbaden: VS Verlag.
  • Gräsel, C., & Mandl, H. (2009). Qualitätskriterien von Unterricht: Ein zentrales Thema der Unterrichts- und Lehr-Lern-Forschung. In H. J. Apel & W. Sacher (Hrsg.), Studienbuch Schulpädagogik (4. Aufl., S. 241-259). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Hense, J. (2009). Grundfragen und Ansätze der Evaluation innovativer Lehr-Lern-Szenarien. In W. C. Kriz & H. O. Mayer (Hrsg.), Evaluation von Lernszenarien in Ausbildung und Training (Vol. 10: Wandel und Kontinuität in Organisationen, S. 12-38). Berlin: Wissenschaftlicher Verlag.
  • Hense, J. (2009). Lernziel Evaluationskompetenz: Universitäre Aus- und Weiterbildung im Bereich Evaluation. In M. Hietzge & N. Neuber (Hrsg.), Schulinterne Evaluation: Impulse zur Selbstvergewisserung aus sportpädagogischer Perspektive. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.
  • Hense, J. U., & Mandl, H. (2009). Bildung im Zeitalter digitaler Medien – Zur wechselseitigen Verflechtung von Bildung und Technologien. In M. Henninger & H. Mandl (Hrsg.), Handbuch Medien- und Bildungsmanagement (S. 22-40). Weinheim: Beltz.
  • Hense, J. U., & Mandl, H. (2009). Evaluations- und Selbstevaluationskompetenz von Lehrenden – Warum benötigen Lehrende Evaluationskompetenzen?. In O. Zlatkin-Troitschanskaia, K. Beck, D. Sembill, R. Nickolaus & R. Mulder (Hrsg.), Lehrprofessionalität – Bedingungen, Genese, Wirkungen und Messung (S. 129-139). Weinheim: Beltz.
  • Kopp, B., & Mandl, H. (2009). Blended Learning: Forschungsfragen und Perspektiven. In L. J. Issing & P. Klimsa (Hrsg.), Online-Lernen. Handbuch für Wissenschaft und Praxis (S. 139-150). München: Oldenbourg.
  • Kopp, B., & Mandl, H. (2009). Gestaltung medialer Lernumgebungen. In M. Henninger & H. Mandl (Hrsg.), Handbuch Medien- und Bildungsmanagement (S. 55-72). Weinheim: Beltz.
  • Kopp, B., Germ, M., & Mandl, H. (2009). Professionelle Unterstützung von Lernprozessen durch Tutoren. In O. Zlatkin-Troitschanskaia, K. Beck, D. Sembill, R. Nickolaus & R. Mulder (Hrsg.), Lehrprofessionalität – Bedingungen, Genese, Wirkungen und Messung (S. 691-702). Weinheim: Beltz.
  • Kopp, B., Schnurer, K., & Mandl, H. (2009). Collaborative learning in virtual seminars: Analyzing learning processes and learning outcomes. In A. Dimitracopoulou, C. O'Malley, P. Reimann & D. Suthers (Eds.), Proceedings of 8th International Conference on Collaborative Learning (CSCL). Greece: Athen: International Society of the Learning Sciences.
  • Kriz, W. C., & Hense, J. (2009). Evaluation von Planspielen in Aus- und Weiterbildung. In W. C. Kriz & H. O. Mayer (Hrsg.), Evaluation von Lernszenarien in Ausbildung und Training (Vol. 10: Wandel und Kontinuität in Organisationen, S. 80-119). Berlin: Wissenschaftlicher Verlag.
  • Lehmann, S., & Mandl, H. (2009). Implementation von E-Learning in Unternehmen. In M. Henninger & H. Mandl (Hrsg.), Handbuch Medien- und Bildungsmanagement (S. 436-457). Weinheim: Beltz.
  • Mandl, H. (2009). Ambienti di apprendimento problematicistici. Un contributo allo sviluppo di una nuova cultura dell' apprendimento. In F. Frabbioni & G. Wallnöfer (Hrsg.), La Pedagogia Tra Sfide E Utopie (pp. 347-361). Milano: FrancoAngeli.
  • Mandl, H., & Stark, R. (2009). Integrative Lehr-Lernforschung – Ein Ansatz zur Verbindung mit der Allgemeinen Didaktik. In K. H. Arnold, S. Blömeke, R. Messner & J. Schlömerkemper (Hrsg.), Allgemeine Didaktik und Lehr-Lernforschung. Kontroversen und Entwicklungsperspektiven einer Wissenschaft vom Unterricht (S. 55-62). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Reinmann, G., & Mandl, H. (2009). Wissensmanagement und Weiterbildung. In R. Tippelt & A. von Hippel (Hrsg.), Handbuch Erwachsenenbildung/Weiterbildung (S. 1049-1069). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Winkler, K., & Mandl, H. (2009). So schließen Sie die Transferlücke: Arbeitsorientierte Personalentwicklung. In G. Etzel (Hrsg.), Besser mit Weiterbildung (S. 233-242). Norderstedt: Books on Demand.
  • Winkler, K., & Mandl, H. (2009). Wissensmanagement für Projekte. In M. Wastian, I. Braumandl & L. von Rosenstiel (Hrsg.), Angewandte Psychologie für Projektmanager (S. 83-96). Berlin: Springer.

2008

  • Bürg, O., & Mandl, H. (2008). Acceptance of e-learning at the workplace - The influence of institutional framework. In W. J. Nijhof (Hrsg.), The Learning Potential of the Workplace (pp. 213-224). Rotterdam: Sense Publishers.
  • Diekamp, O., Kopp, B., & Mandl, H. (2008). Interpersonal knowledge in virtual seminars. In J. Zumbach, N. Schwartz, T. Seufert & L. Kester (Eds.), Beyond Knowledge: The Legacy of Competence (pp. 11-19). United Kingdom: Springer.
  • Ertl, B., & Mandl, H. (2008). Scripts for facilitating computer supported collaborative learning. In L. A. Tomeim (Ed.), Encyclopedia of Information Technology Curriculum Integration (Vol. 2, pp. 745-750). Hershey: Information Science Reference.
  • Hense, J. U., & Kriz, W. C. (2008). Making simulation games an even more powerful tool: Introducing the theory-based evaluation approach. In L. d. Caluwé, G. J. Hofstede & V. Peters (Eds.), Why do games work? In search of the active substance (pp. 211-217). Deventer: Kluwer.
  • Kopp, B., & Mandl, H. (2008). Blended Learning - Forschungsfragen und Perspektiven. In L. J. Issing & P. Klimsa (Hrsg.), Online Lernen (S. 139-150). Weinheim: Beltz PVU.
  • Kopp, B., & Mandl, H. (2008). Wissenserwerb durch externale Visualisierung. In J. Zumbach & H. Mandl (Hrsg.), Pädagogische Psychologie in Theorie und Praxis: Ein fallbasiertes Lehrbuch (S. 113-120). Göttingen: Hogrefe.
  • Kopp, B., Schulze, E., & Mandl, H. (2008). Which design principles influence acceptance and motivation in professional e-learning?. In J. Zumbach, N. Schwartz, T. Seufert & L. Kester (Eds.), Beyond Knowledge: the Legacy of Competence. Meaningful Computer-based Learning Environments (pp. 83-93). United Kingdom: Springer.
  • Mandl, H., & Kopp, B. (2008). Ursachenzuschreibungen aus Sicht der Attributionstheorie. In J. Zumbach & H. Mandl (Hrsg.), Pädagogische Psychologie in Theorie und Praxis: Ein fallbasiertes Lehrbuch (S. 177-184). Göttingen: Hogrefe.
  • Zumbach, J., Haider, K., & Mandl, H. (2008). Fallbasiertes Lernen: Theoretischer Hintergrund und praktische Anwendung. In J. Zumbach & H. Mandl (Hrsg.), Pädagogische Psychologie in Theorie und Praxis: Ein fallbasiertes Lehrbuch (S. 1-11). Göttingen: Hogrefe.
  • Zumbach, J., & Mandl, H. (2008). Lernen unter multiplen Perspektiven: Eine Gebrauchsanweisung. In J. Zumbach & H. Mandl (Hrsg.), Pädagogische Psychologie in Theorie und Praxis: Ein fallbasiertes Lehrbuch (S. V-VIII). Göttingen: Hogrefe.

2007

  • Bürg, O. (2007). Fernsehen, Fernseherziehung, Jugendfilm, Medienarbeit, Medienbank, Medientaxonomie, Medienverbund, Medienverbundsystem, Schulfernsehen, Vorschulsendung, Funkkolleg, Hörfunk, Jugendmusik, Kinderfunk, Jugendfilmproduktion, Videografie, Fibel, Game, Genrebilderbuch, Kinderprogramm, Telekolleg, Indizierung, Bayerische Landeszentrale für neue Medien, M-Learning, Personal Digital Assistant. In H.-E. Tenorth & R. Tippelt (Hrsg.), Fachlexikon Pädagogik. Weinheim: Beltz.
  • Deschler, S. (2007). Akustische Medien, audiovisuelle Medien, auditive Medien, visualisierende Medien, visuelle Medien. In H.-E. Tenorth & R. Tippelt (Hrsg.), Fachlexikon Pädagogik. Weinheim: Beltz.
  • Ertl, B. (2007). Animation, CAI, CDROM, Computer, Computer: Taschenrechner, Computer Literacy, Datenbank, elektronische Datenverarbeitung, DVD, EDV, Hardware, Hypermedia, IKT, Intelligentes tutorielles System, interaktiv, Navigation, Netzwerk, Projektor, Software, Tonband, Tonbildschau, Film, Foto, Tonträger, Vernetzung, Informationssystem, Informationstechnologie (IT), Jugendpresse, Jugendzeitschrift, Multimedia, Schüler- und Jugendpresse, VHS, Video, Videorecorder. In H.-E. Tenorth & R. Tippelt (Hrsg.), Fachlexikon Pädagogik. Weinheim: Beltz.
  • Ertl, B., & Mandl, H. (2007). Providing macrostructure for microlearning. In T. Hug (Ed.), Didactics of microlearning: Concepts, discourses and examples (pp. 283-291). Münster: Waxmann.
  • Ertl, B., Kopp, B., & Mandl, H. (2007). Supporting collaborative learning in videoconferencing using collaboration scripts and content schemes. In F. Fischer, H. Mandl, J. M. Haake & I. Kollar (Eds.), Scripting computer-supported communication of knowledge – cognitive, computational, and educational perspectives (pp. 213-236). Berlin: Springer.
  • Ertl, B., Winkler, K., & Mandl, H. (2007). E-learning: Trends and future development. In F. M. M. Netom & F. V. Brasileiro (Eds.), Advances in computer-supported learning (pp. 122-144). Hershey: Information Science Publishing.
  • Fischer, F., Kollar, I., Haake, J. M., & Mandl, H. (2007). Perspectives on collaboration scripts. In F. Fischer, I. Kollar, H. Mandl & J. M. Haake (Eds.), Scripting Computer-Supported Collaborative Learning. Cognitive Computational and Educational Perspectives (pp. 1-10). New York: Springer.
  • Germ, M. (2007). Fernmedium, Lehrbuch, Mediathek, Mediendidaktik, Medienklassifikation, Medienkritik, Mediennutzung, Wissensmedien, Fernsehkonsum, Audiovisuelle Unterrichtsmittel, Unterrichtsfilm, Virtuelle Lernumgebung, Lernumgebung, Programmiertes Lernen. In H.-E. Tenorth & R. Tippelt (Hrsg.), Beltz Lexikon Pädagogik. Weinheim: Beltz.
  • Gräsel, C., & Mandl, H. (2007). Qualitätskriterien von Unterricht: Ein zentrales Thema der Unterrichts- und Lehr-Lern-Forschung. In H. J. Apel & W. Sacher (Hrsg.), Studienbuch Schulpädagogik (3 Aufl., S. 241-259). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Hasenbein, M. (2007). Fernlehrbrief, Werbung, Werbepädagogik, Werbeerziehung, Schallplatte, Zeitung, Massenmedien, Märchenfilm, Informationstheoretische Didaktik, Informationstheorie, kybernetische Informationstheorie, pädagogische Technologie, Technologie, Sprachlabor, Bildungsmedien, Bildungstechnologie. In H.-E. Tenorth & R. Tippelt (Hrsg.), Beltz Lexikon Pädagogik. Weinheim: Beltz.
  • Hense, J., & Kriz, W. (2007). Improving the quality of gaming simulation: Can we learn anything from evaluation?. In I. Mayer & H. Mastik (Eds.), Organizing and learning through gaming and simulation. Proceedings of ISAGA 2007 (pp. 85-93). Delft: Eburon.
  • Hense, J. U. (2007). Autorensysteme, Comic, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin GmbH, Habitualisierungshypothese, Inhibitionshypothese, Institut für den wissenschaftlichen Film, Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht, Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis (JFF), Institut Jugend Film Fernsehen, IWF Wissen und Medien, JFF, Katharsis-Hypothese, Medienforschung, Medienrezeption, Mediensozialisation, Medienwirkung, Radio, Simulation, Streaming. In H.-E. Tenorth & R. Tippelt (Hrsg.), Beltz Lexikon Pädagogik. Weinheim: Beltz.
  • Hense, J. U. & Mandl, H. (2007). Lässt sich der Unterricht durch Evaluation verbessern?. In W. Schönig (Hrsg.), Erlebte Evaluation. Die Bedeutung der Schulevaluation für die Entwicklung der einzelnen Schule (S. 85-99). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Kopp, B. (2007). Buch, Buchdidaktik, Elementarschulbuch, Fachbuch, Jugendbuch, Jugendliteratur, Kinder- und Jugendliteratur, Kinderbuch, Kinderliteratur, Märchenbuch, IuK, Mitschau, Informationsverarbeitung, Kinderlied, Musik, Almanach, Kindertheater, Leseverhalten, CSCL, Computerunterstütztes Lernen, Lernmedium. In H.-E. Tenorth & R. Tippelt (Hrsg.), Beltz Lexikon Pädagogik. Weinheim: Beltz.
  • Kopp, B., & Mandl, H. (2007). Fostering argumentation with script and content scheme in videoconferencing. In C. Chinn, G. Erkens & S. Puntambekar (Eds.), Mice, minds, and society: CSCL 2007 (pp. 382-392): International Society of the Learning Sciences.
  • Kopp, B., & Mandl, H. (2007). Verteilte Kognition und ihre Bedeutung für E-learning. In P. Baumgartner & G. Reinmann (Hrsg.), Überwindung von Schranken durch E-Learning (S. 101-118). Innsbruck: Studienverlag.
  • Mandl, H., & Kopp, B. (2007). Medienpädagogik. In H.-E. Tenorth & R. Tippelt (Hrsg.), Beltz-Lexikon Pädagogik (S. 496-501). Weinheim: Beltz.
  • Mandl, H., & Schnurer, K. (2007). Wissensmanagement. In H.-E. Tenorth & R. Tippelt (Hrsg.), Beltz-Lexikon Pädagogik (S. 772-773). Weinheim: Beltz.
  • Mandl, H., Winkler, K., Heuser, B., & Weber, W. (2007). Mitarbeiterorientierte Implementation von E-Learning in einem Pharmaunternehmen. In B. Gaiser, F. Hesse & M. Lütke-Entrup (Hrsg.), Bildungsportale: Potenziale und Perspektiven netzbasierter Bildungsressourcen (S. 165-178). München: Oldenbourg.
  • Schnurer, K. (2007). CBT, Computerunterstützter Unterricht, Handy, FAQ, Forensystem, Link, Post, Thread, WBT, WWW, Browser, Frequently Asked Questions, Guided TourMobile Phone, Tamagotchi, Telelearning, Teletutoring, White Board, Blended Learning, Chat, Computer Based Training, Distance Learning, Edutainment, E-Learning, Hypertext, Lernprogramm, Netiquette, Diskussionsforum, virtuell, Virtuelles Seminar, Virtuelle Vorlesung, Web Based Training, World Wide Web, Medienkompetenz. In H.-E. Tenorth & R. Tippelt (Hrsg.), Beltz Lexikon Pädagogik. Weinheim: Beltz.
  • Schratzenstaller, A. (2007). Schulbuch, Schulbuchforschung, Jugendmedienschutz & Jugendmedienschutzgesetz, Medienpädagogik – ideologiekritische, Medienpädagogik – handlungsorientierte, Medienerziehung, Unterrichtsmedien, Trivialliteratur, Kultusministerielle Schulbuchprüfung, Jugendmedien, Informationsmedien, Bildungsroman, Rockmusik, Medienbildung, Medienentwicklung. In H.-E. Tenorth & R. Tippelt (Hrsg.), Beltz Lexikon Pädagogik. Weinheim: Beltz.
  • Stark, R., Mandl, H., & Herzmann, P. (2007). Ein integrativer Forschungsansatz zur Überbrückung der Kluft zwischen grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung. In J. Kahlert & G. Reinmann (Hrsg.), Der Nutzen wird vertagt - Bildungswissenschaften im Spannungsfeld zwischen wissenschaftlicher Profilbildung und Nutzenorientierung (S. 117-133). Lengerich: Pabst Verlag.
  • Weinberger, A., Stegmann, K., Fischer, F., & Mandl, H. (2007). Scripting argumentative knowledge construction in computer-supported learning environments. In F. Fischer, H. Mandl, J. M. Haake & I. Kollar (Eds.), Scripting computer-supported communication of knowledge: Cognitive, computational, and educational perspectives (pp. 191-211). New York: Springer.
  • Winkler, K., & Mandl, H. (2007). Wissensmanagement in Communities. In A. Belliger & D. Kriger (Hrsg.), Wissensmanagement für KMU (S. 111-128). Zürich: Hochschulverlag.

2006

  • Baltes, B., & Nistor, N. (2006). E-learning. In K. Kreulich, P. Linde, S. Pletschacher & A. Hübler (Eds.), Digital spectrum: Integrating technology and culture (pp. 33-50). Sofia: FOI-Commerce.
  • Ertl, B., & Mandl, H. (2006). Effects of an individual's prior knowledge on collaborative knowledge construction and individual learning outcomes in videoconferencing. In S. A. Barab, K. E. Hay & D. T. Hickey (Eds.), The International Conference of the Learning Sciences (ICLS) Indiana University 2006. Proceedings of ICLS 2006 (pp. 161-167): International Society of the Learning Sciences.
  • Ertl, B., & Mandl, H. (2006). Kooperationsskripts als Lernstrategie. In H. Mandl & H. F. Friedrich (Hrsg.), Handbuch Lernstrategien (S. 273-281). Göttingen: Hogrefe.
  • Gerstenmaier, J., & Mandl, H. (2006). Bildung und Lernen in der Tradition von Kerschensteiner und Dewey. In R. Tippelt (Hrsg.), Zur Tradition der Pädagogik an der LMU München (S. 21-27). München: Herbert Utz Verlag.
  • Henninger, H., Mandl, H., & Hörfurter, A. (2006). Training soft skills with software – Fostering reflection in the training of speech-receptive action. In D. Frey, H. Mandl & L. von Rosenstiel (Eds.), Knowledge and action (pp. 53-86). Göttingen: Hogrefe.
  • Hense, J. U., & Kriz, W. C. (2006). Theoriebasierte Evaluation am Beispiel der Evaluation des EU-Projekts Simgame. In P. eXe (Hrsg.), Wirkungsevaluation in der Kinder- und Jugendhilfe. Einblicke in die Evaluationspraxis (S. 81-99). München: Deutsches Jugendinstitut e. V.
  • Kopp, B., & Mandl, H. (2006). Gemeinsame Wissenskonstruktion. In H.-W. Bierhoff & D. Frey (Hrsg.), Handbuch der Sozialpsychologie und Kommunikationspsychologie (S. 504-509). Göttingen: Hogrefe.
  • Kopp, B., & Mandl, H. (2006). Wissensschemata. In H. Mandl & H. F. Friedrich (Hrsg.), Handbuch Lernstrategien (S. 127-134). Göttingen: Hogrefe.
  • Mandl, H. (2006). Auf dem Weg zu einer neuen Lehr-Lern-Kultur – Psychologische und pädagogische Grundlagen. In T. Hoffmann & J. Meyle (Hrsg.), Mit der Lehre von Heute zum Zahnarzt von Morgen (S. 23-32). Berlin: Quintessenz Verlags-GmbH.
  • Mandl, H. (2006). Von E-Learning zu Blended Learning - Trends und zukünftige Entwicklungen. In M. Klebl & M. Köck (Hrsg.), Projekte und Perspektiven im Studium Digitale. Neue Medien an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (S. 11-28). Berlin: LIT Verlag.
  • Mandl, H., Ertl, B., & Kopp, B. (2006). Computer support for collaborative learning environments. In P. Dochy, L. Verschaffel, M. Boekaerts & S. Vosniadou (Eds.), Past, present, and future trends: Sixteen essays in honour of Erik De Corte (pp. 223-237). Oxford: Elsevier.
  • Mandl, H., & Kopp, B. (2006). Blended Learning: Forschungsfragen und Perspektiven. In FNM (Hrsg.), Forschung zu Blended Learning: österreichische F & E Projekte und EU-Beteiligung (S. 5-24). Graz: Verlag Forum Neue Medien.
  • Mandl, H., & Kopp, B. (2006). Lehren in der Weiterbildung aus pädagogisch-psychologischer Sicht – Sechs Leitprinzipien didaktischen Handelns. In Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (Hrsg.), Vom Lernen zum Lehren (S. 117-128). Bonn: DIE.
  • Mandl, H., & Kopp, B. (2006). Situated learning - theories and models. In P. Nentwig & D. Waddington (Eds.), Making it relevant: Context based learning of science (pp. 15-34). Münster: Waxmann.
  • Nistor, N. (2005). Kleingruppenarbeit in virtuellen Seminaren: Didaktische Anforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten. In B. Lehmann & E. Bloh (Hrsg.), Online-Pädagogik (Vol. 2, S. 86-103). Baltmannsweiler: Schneider.
  • Nistor, N., Banciu, D., & Jalobeanu, M. (2005). E-learning at Romanian universities: Dealing with essential changes of society and culture. In U. Dittler, H. Kahler, M. Kindt & C. Schwarz (Eds.), E-learning in Europe - learning Europe: How have new media contributed to the development of higher education? (pp. 251-270). Münster: Waxmann.
  • Reinmann, G., & Mandl, H. (2006). Unterrichten und Lernumgebungen gestalten. In A. Krapp, M. Prenzel & B. Weidenmann (Hrsg.), Pädagogische Psychologie: Ein Lehrbuch (5. Aufl., S. 613-658). Weinheim: Beltz.

2005

  • Ertl, B., Kopp, B., & Mandl, H. (2005). Effects of an individual's prior knowledge on collaborative knowledge construction and individual learning outcomes in videoconferencing. In T. Koschmann, D. D. Suthers & T.-W. Chan (Eds.), Computer Supported Collaborative Learning 2005: The Next 10 Years! Proceedings of the International Conference on Computer Supported Collaborative Learning 2005 (pp. 145-154). Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum.
  • Hense, J. U. (2005). Theoriebasierte Evaluation von Planspielen. In U. Blötz (Hrsg.), Planspiele in der beruflichen Bildung (CD-Rom Publikation zum Fachbuch). Bielefeld: Bertelsmann.
  • Hense, J. U., & Kriz, W. C. (2005). Bildungscontrolling und theoriebasierte Evaluation. In M.Gust & R.Weiß (Hrsg.), Praxishandbuch Bildungscontrolling für exzellente Personalarbeit. Konzepte – Methoden – Instrumente – Unternehmenspraxis (S. 231-242). Ottobrunn: USP.
  • Kriz, W., & Hense, J. U. (2005). Evaluation und Qualitätssicherung von Planspielen. In U. Blötz (Hrsg.), Planspiele in der beruflichen Bildung (S. 188-220). Bielefeld: Bertelsmann.
  • Mandl, H., Ertl, B., & Kopp, B. (2005). Collaborative learning in computer supported learning environments. In U. o. Teheran (Ed.), Proceedings of a seminar on e-learning and knowledge management (pp. 7-33).
  • Mandl, H., & Geier, B. (2005). Online-Planspielumgebungen. In D. Ballin (Hrsg.), Planspiele in der beruflichen Bildung. Auswahl, Konzepte, Lernarrangements, Erfahrungen (S. 124-146). Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung.
  • Mandl, H., & Geier, B. (2005). Planspiele – Basis einer neuen Lernkultur. In D. Ballin (Hrsg.), Planspiele in der beruflichen Bildung. Auswahl, Konzepte, Lernarrangements, Erfahrungen (S. 75-79). Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung.
  • Mandl, H., Hense, J. U. & Schratzenstaller, A. (2005). Tatfunk - Schüler unternehmen. Schule lernt. Abschlussbericht zur wissenschaftlichen Evaluation (S. 1-50). München: Eberhard von Kuenheim Stiftung, Stiftung der BMW AG.
  • Mandl, H., & Schnurer, K. (2005). Hochschule und Medien. In J. Hüther & B. Schorb (Hrsg.), Grundbegriffe Medienpädagogik (4. Aufl., S. 144-150). Leibzig: kopaed.
  • Schäfer, M. (2005). Gruppenaggression im Klassenzimmer und seine Wirkung auf Kinder und Jugendliche. In B. Stier & N. Weissenrieder (Hrsg.), Handbuch Jugendmedizin. Gesundheit und Gesellschaft (S. 284-289). Berlin: Springer.
  • Schäfer, M., & Korn, S. (2005). Gewalt fängt im Kleinen an: Zur Stabilität von Mobbing zwischen Grund- und weiterführender Schule. In I. Seiffge-Krenke (Hrsg.), Aggressionsentwicklung zwischen Normalität und Pathologie (S. 88-113). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
  • Schäfer, M., & Kulis, M. (2005). Immer gleich oder manchmal anders? Zur Stabilität der Opfer-, Täter- und Mitschülerrollen beim Bullying in Abhängigkeit von Kontextmerkmalen. In A. Ittel & M. v. Salisch (Hrsg.), Lügen, lästern, leiden lassen: Aggressives Verhalten von Kindern und Jugendlichen (S. 220-236). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Weinberger, A., Reiserer, M., Ertl, B., Fischer, F., & Mandl, H. (2005). Facilitating collaborative knowledge construction in computer-mediated learning with cooperation scripts. In R. Bromme, F. Hesse & H. Spada (Eds.), Barriers and biases in computer-mediated knowledge communication: And how they may be overcome (pp. 15-37). New York, NY: Springer.
  • Winkler, K., & Mandl, H. (2005). Kognitions- und lernpsychologische Zugänge zum informellen Lernen. In K. Künzel (Hrsg.), Internationales Jahrbuch der Erwachsenenbildung (Vol. 31/32, S. 47-60). Köln: Böhlau Verlag.

2004

  • Dvorak, S., Kopp, B., & Mandl, H. (2004). Evaluation des Projekts „Geoinformation – Neue Medien für ein neues Querschnittsfach“. In L. Plümer & H. Asche (Hrsg.), Geoinformation – Neue Medien für eine neue Disziplin (S. 117-128). Heidelberg: Wichmann.
  • Fischer, F., Weinberger, A., & Mandl, H. (2004). It is more than just a nut to crack. A multidimensional approach to analyzing collaborative knowledge construction in computer-supported learning environments. In Y. B. Kafai, W. A. Sandoval, N. Enyedy, A. S. Nixon & F. Herrera (Eds.), International Conference of the Learning Sciences (ICLS) 2004. Embracing Diversity in the Learning Sciences. Proceedings (pp. 25-26). Mahwah, NJ: LawrenceErlbaum.
  • Geier, B., & Mandl, H. (2004). Unternehmensplanspiele in der beruflichen Ausbildung – Befunde aus dem Modellversuch „e-Planspiel“. In H. Loebe & E. Severing (Hrsg.), Herausforderung eBusiness. Handlungsorientierte Ansätze in der kaufmännischen Weiterbildung (S. 65-80). Bielefeld: Bertelsmann.
  • Gräsel, C., Mandl, H., Manhart, P., & Kruppa, K. (2004). Das BLK-Programm „Systematische Einbeziehung von Medien, Informations- und Kommunikationstechnologien in Lehr-und Lernprozesse“. In H. Mandl & J. U. Hense (Hrsg.), Aspekte der zentralen wissenschaftlichen Begleitung im Modellversuchsprogramm SEMIK (S. 7-28). Grünwald: FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht.
  • Hense, J. U. (2004). Theory-oriented evaluation of gaming simulations – The case of Simgame. In W. C. Kriz & T. Eberle (Eds.), Bridging the gap: Transforming knowledge into action through gaming and simulation (pp. 339-351). Munich: SAGSAGA – Swiss Austrian German Simulation and Gaming Association.
  • Hense, J. U., & Mandl, H. (2004). Selbstevaluation – Ein Ansatz zur Qualitätsverbesserung pädagogischer Praxis und seine Umsetzung am Beispiel des Modellversuchs SEMIK. In H. Mandl, J. U. Hense & K. Kruppa (Hrsg.), Aspekte der zentralen wissenschaftlichen Begleitung im Modellversuchsprogramm SEMIK (S. 105-154). Grünwald: FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht.
  • Hinkofer, L., & Mandl, H. (2004). Implementation von E-Learning in einem Pharmaunternehmen. In G. Zinke & M. Härtel (Hrsg.), E-Learning: Qualität und Nutzerakzeptanz sichern (S. 126-139). Bielefeld: Bertelsmann.
  • Kopp, B., Ertl, B., & Mandl, H. (2004). Der Einfluss von Kooperationsskripts und Wissensschemata auf fallbasiertes, kooperatives Lernen in Videokonferenzen. In T. Rammsayer, S. Grabianowski & S. Troche (Hrsg.), 44. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. 100 Jahre Deutsche Gesellschaft für Psychologie. Göttingen, 26. bis 30. September (S. 120). Lengerich: Pabst.
  • Kopp, B., Ertl, B., & Mandl, H. (2004). Fostering cooperative case-based learning in videoconferencing: Effects of content schemes and cooperation scripts. In P. Gerjets, P. A. Kirschner, J. Elen & R. Joiner (Eds.), Instructional design for effective and enjoyable computer-supported learning. Proceedings of the first joint meeting of the EARLI SIGs „Instructional design“ and „Learning and instruction with computers“ (pp. 29-36). Tübingen: Knowledge Media Research Center.
  • Kopp, B., & Simonis, I. (2004). Umsetzung didaktischer Konzepte in der Geoinformatikausbildung mittels Neuer Medien. In M. Schilcher (Hrsg.), 9. Münchner Fortbildungsseminar: Geoinformationssysteme (S. 1-9). München: Technische Universität.
  • Kriz, W. C., & Hense, J. U. (2004). Evaluation of the EU-project „Simgame“ in business education. In W. C. Kriz & T. Eberle (Eds.), Bridging the gap: Transforming knowledge into action through gaming and simulation (pp. 352-363). Munich: SAGSAGA – Swiss Austrian German Simulation and Gaming Association.
  • Kruppa, K., Mandl, H., & Hense, J. U. (2004). Nachhaltigkeit von Modellversuchsprogrammen am Beispiel des BLK-Programms SEMIK. In H. Mandl, J. U. Hense & K. Kruppa (Hrsg.), Aspekte der zentralen wissenschaftlichen Begleitung im Modellversuchsprogramm SEMIK (S. 75-104). Grünwald: FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht.
  • Mandl, H. (2004). Man lernt nie aus. In P. H. Redaktion (Hrsg.), Faszination Psychologie (S. 124-125). Weinheim: Beltz.
  • Mandl, H. (2004). On the path to a new learning culture – the contribution of web-based business games. In W. C. Kriz & T. Eberle (Eds.), Bridging the gap: Transforming knowledge into action through gaming and simulation (pp. 163-174). Munich: SAGSAGA – Swiss Austrian German Simulation and Gaming Association.
  • Mandl, H., & Geier, B. (2004). Förderung selbstgesteuerten Lernens. In S. Blömeke (Hrsg.), Handbuch Lehrerbildung (S. 567-577). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Mandl, H., Hense, J. U., & Kruppa, K. (2004). Der Beitrag der neuen Medien zur Schaffung einer neuen Lernkultur: Beispiele aus dem BLK-Programm. In H. Mandl, J. U. Hense & K. Kruppa (Hrsg.), Aspekte der zentralen wissenschaftlichen Begleitung im Modellversuchsprogramm SEMIK (S. 29-53). Grünwald: FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht.
  • Mandl, H., Hense, J. U., & Kruppa, K. (2004). Die Neuordnung der BLK-Modellversuchsförderung am Beispiel des Programms „Systematische Einbeziehung von Medien, Informations- und Kommunikationstechnologien in Lehr- und Lernprozesse“ (SEMIK). In H. Mandl, J. U. Hense & K. Kruppa (Hrsg.), Aspekte der zentralen wissenschaftlichen Begleitung im Modellversuchsprogramm SEMIK (S. 55-74). Grünwald: FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht.
  • Mandl, H., & Winkler, K. (2004). E-Learning – Trends und zukünftige Entwicklungen. In K. Rebensburg (Hrsg.), Grundfragen multimedialen Lehrens und Lernens (S. 17-30). Norderstedt: Books on Demand.
  • Mandl, H., & Winkler, K. (2004). E-Learning zwischen Euphorie und Hoffnung. In G. Roters, O. Turecek & W. Klingler (Hrsg.), E-Learning. Trends und Entwicklungen (S. 19-27). Berlin: Vistas.
  • Mandl, H., & Winkler, K. (2004). Von E-Learning zum Blended Learning – Trends und zukünftige Entwicklungen. In G. Schiefer, P. Wagner, M. Morgenstern & U. Rickert (Hrsg.), Integration und Datensicherheit – Anforderungen, Konflikte und Perspektiven, Referate der 25. GIL Jahrestagung (S. 21-24). Bonn: Köllen.
  • Schäfer, M., & Korn, S. (2004). Mobbing in der Schule. In D. K. e. V. (Hrsg.), Kinderreport Deutschland 2004 (S. 275-286). München: Kopaed.
  • Schnurer, K., & Mandl, H. (2004). Virtuelle Kommunikation bei Lernortkooperationen. In D. Euler (Hrsg.), Handbuch zur Lernortkooperation – Band 1: Theoretische Fundierungen (S. 289-304). Bielefeld: Bertelsmann.
  • Schnurer, K., & Mandl, H. (2004). Wissensmanagement mit dem Ziel des Kompetenzaufbaus. In L. von Rosenstiel, D. Pieler & P. Glas (Hrsg.), Strategisches Kompetenzmanagement (S. 127-145). Wiesbaden: Gabler.
  • Schnurer, K., & Mandl, H. (2004). Wissensmanagement und Lernen. In G. Reinmann & H. Mandl (Hrsg.), Psychologie des Wissensmanagements (S. 53-65). Göttingen: Hogrefe.
  • Stark, R., Gruber, H., Hinkofer, L., & Mandl, H. (2004). Overcoming problems of knowledge application and transfer. In H. P. A. Boshuizen, R. Bromme & H. Gruber (Eds.), Professional learning: Gaps and transitions on the way from novice to expert (pp. 49-70). Dordrecht: Kluwer Academic Publishers.
  • Stegmann, K., Weinberger, A., Fischer, F., & Mandl, H. (2004). Scripting argumentation in computer-supported learning environments. In P. Gerjets, P. A. Kirschner, J. Elen & R. Joiner (Eds.), Instructional design for effective and enjoyable computer-supported learning. Proceedings of the first joint meeting of the EARLI SIGs „Instructional Design“ and „Learning and Instruction with Computers“ (pp. 320-330). Tübingen: Knowledge Media Research Center.
  • Weinberger, A., Ertl, B., Fischer, F., & Mandl, H. (2004). Cooperation scripts for learning via web-based discussion boards and videoconferencing. In P. Gerjets, P. A. Kirschner, J. Elen & R. Joiner (Eds.), Instructional design for effective and enjoyable computer-supported learning: Proceedings of the first joint meeting of the EARLI SIGs „Instructional Design“ and „Learning and Instruction with Computers“ (pp. 22-28). Tübingen: Knowledge Media Research Center.
  • Weinberger, A., Ertl, B., Fischer, F., & Mandl, H. (2004). Instructional design for effective and enjoyable computer- supported learning. In P. Gerjets, P. A. Kirschner, J. Elen & R. Joiner (Eds.), Instructional design for effective and enjoyable computer-supported learning: Proceedings of the first joint meeting of the EARLI SIGs „Instructional Design“ and „Learning and Instruction with Computers“ (pp. 22-28). Tübingen: Knowledge Media Research Center.
  • Weinberger, A., Reiserer, M., Ertl, B., Fischer, F., & Mandl, H. (2004). Facilitation collaborative knowledge construction in computer-mediated learning with structuring tools. In R. Bromme, F. W. Hesse & H. Spada (Eds.), Barriers and biases in computer-mediated knowledge communication – and how they may be overcome. Dordrecht: Kluwer Academic Publishers.
  • Winkler, K., & Mandl, H. (2004). Mitarbeiterorientierte Implementation von Wissensmanagement in Unternehmen. In G. Reinmann & H. Mandl (Hrsg.), Psychologie des Wissensmanagements (S. 207-219). Göttingen: Hogrefe.
  • Winkler, K., Mandl, H., Heuser, B., & Weber, W. (2004). Einführung von E-Learning in der Weiterbildung der Pharmareferenten bei ALTANA. In A. Hohenstein & K. Wilbers (Hrsg.), Handbuch E-Learning: Expertenwissen aus Wissenschaft und Praxis. Köln: Deutscher Wirtschaftsdienst.

2003

  • Ertl, B., Reiserer, M., & Mandl, H. (2003). Cooperative learning in videoconferencing: The influence of content schemes and cooperation scripts on shared external representations and individual learning outcomes. In F. W. Hesse & T. Yamura (Eds.), The joint workshop of cognition and learning through media-communication for advanced e-learning (pp. 114-119). Berlin: Japan.-Dt. Zentrum.
  • Ertl, B., Reiserer, M., & Mandl, H. (2003). Kooperatives Lernen in Videokonferenzen: Der Einfluss von Wissensschemata und Kooperationsskripts auf gemeinsame externale Repräsentationen und individuellen Lernerfolg. In N. Döring, H. W. Schmitz & A. O. Schulte (Hrsg.), Connecting Perspectives: Videokonferenz: Beiträge zu ihrer Erfoschung und Anwendung (S. 255-275). Aachen: Shaker.
  • Fischer, F., Bouillion, L., Mandl, H., & Gomez, L. (2003). A conceptual and methodological anatomy of Pasteur's Quadrant. In B. Wasson, R. Baggetun, U. Hoppe & S. Ludvigsen (Eds.), Computer Support for Collaborative Learning 2003. Designing for Change in Networked Learning Environments. Boston: Kluwer Academic Publishers.
  • Fischer, F., Bouillion, L., Mandl, H., & Gomez, L. (2003). Scientific principles in Pasteur's Quadrant: Integrating goals of understanding and use in learning environment research. In B. Wasson, S. Ludvigsen & U. Hoppe (Eds.), Designing for change in networked learning environments (pp. 493-502). Boston: Kluwer Academic Publishers.
  • Fischer, F. & Mandl, H. (2003). Being there or being where? Videoconferencing and cooperative learning. In H. van Oostendorp (Ed.), Cognition in a digital world (pp. 205-223). Mahwah, NJ: Erlbaum.
  • Hinkofer, L., & Mandl, H. (2003). Implementation von E-Learning in einem Pharma-Unternehmen. In M. Härtel & G. Zinke (Hrsg.), E-Learning: Qualität und Nutzerakzeptanz sichern. Bielefeld: Bertelsmann.
  • Jalobeanu, M., English, S., & Nistor, N. (2003). Five years of the Romanian internet learning workshop: Work of an international community of experts. In N. Nistor, S. English, S. Wheeler & M. Jalobeanu (Eds.), Towards the virtual university: International online learning perspectives (pp. 1-19). Greenwich, CT: Information Age Publishing.
  • Mandl, H. (2003). Implementation von E-Learning und Wissensmanagement – Ein mitarbeiterorientierter Ansatz. In W. Uhr, W. Esswein & E. Schoop (Hrsg.), Wirtschaftsinformatik 2003 (Vol. 1, S. 35-48). Heidelberg: Physica.
  • Mandl, H. (2003). Nutzung der Informations- und Kommunikationstechnologien im Bereich der Berufsbildung - Einführung / The Use of Information and Communication Technologies in the Fields of Vocational and Occupational Education and Training - Introduction. In F. Achtenhagen & J.E.G. (Hrsg.), Die Lehr-Lern-Perspektive / The Teaching-Learning Perspective. Bielefeld: wbv.
  • Mandl, H., & Kopp, B. (2003). Auf dem Weg zu einer neuen Lehr-Lernkultur. Ein Beitrag zum situierten Lernen. In H. Altenberger, P. Schettgen & M. Scholz (Hrsg.), Innovative Ansätze konstruktiven Lernens (S. 70-88). Augsburg: ZIEL - Zentrum für interdisziplinäres erfahrungsorientiertes Lernen.
  • Mandl, H., & Krause, U.-M. (2003). Learning competence for the knowledge society. In N. Nistor, S. English, S. Wheeler & M. Jalobeanu (Eds.), Toward the virtual university – International online perspectives (pp. 65-86). Greenwich: Information Age Publishing.
  • Mandl, H., & Reiserer, M. (2003). Psychologie in der Erwachsenenbildung (Ausbildung und Forschung). In A. Schorr (Hrsg.), Psychologie als Profession. Das Handbuch (S. 147-164). Bern: Huber.
  • Mandl, H., & Winkler, K. (2003). Auf dem Weg zu einer neuen Lehr-Lern-Kultur – Der Beitrag der neuen Medien. In V. Deubel & K. H. Kiefer (Hrsg.), MedienBildung im Umbruch. Lehren und Lernen im Kontext der neuen Medien. Bielefeld: Aisthesis Verlag.
  • Mandl, H., & Winkler, K. (2003). Auf dem Weg zu einer neuen Weiterbildungskultur. Der Beitrag von eLearning in Unternehmen. In M. Dowling, J. Eberspächer & A. Picot (Hrsg.), eLearning in Unternehmen. Neue Wege für Training und Weiterbildung (S. 3-15). Berlin: Springer.
  • Mandl, H., & Winkler, K. (2003). E-Learning in der Weiterbildung. In L. M. Hofmann & E. Regnet (Hrsg.), Innovative Weiterbildungskonzepte (S. 229-236). Göttingen: Hogrefe.
  • Mandl, H., & Winkler, K. (2003). Lernen in der Wissensgesellschaft. In D. Klumpp, H. Kubicek & A. Rossnagel (Hrsg.), Next generation information society? Notwendigkeit einer Neuorientierung (S. 333-348). Mössingen-Thalheim: Thalheimer.
  • Mandl, H., Hense, J., & Kruppa, K. (2003). Der Beitrag der neuen Medien zur Schaffung einer neuen Lernkultur – Beispiele aus dem BLK-Programm SEMIK. In W. Vollstädt (Hrsg.), Zur Zukunft der Lehr- und Lernmedien in der Schule. Eine Delphi-Studie in der Diskussion (S. 85-102). Berlin: Cornelsen.
  • Nistor, N. (2003). KOALAH: A problem-based virtual seminar on the WWW. In R. C. Geibert & S. Hunter Harvey (Eds.), Web-wise learning: Wisdom from the field (pp. 337-362). Philadelphia, PA: Xlibris Corporation.
  • Nistor, N. (2003). Problem-based virtual seminars: Concept and evaluation. In N. Nistor, S. English, S. Wheeler & M. Jalobeanu (Eds.), Toward the virtual university: International online perspectives (pp. 175-186). Greenwich, CT: Information Age Publishing.
  • Reinmann-Rothmeier, G., & Mandl, H. (2003). Wissen. In G. Wenninger (Hrsg.), Lexikon der Psychologie. Heidelberg: Spektrum der Wissenschaft.
  • Renkl, A., Stark, R., Gruber, H., & Mandl, H. (2003). Förderung des Wissnestransfers im Bereich des kaufmännischen Rechnens durch Anleitung zur Selbsterklärung und multiple Beispiele. In L.-M. Alisch (Hrsg.), Externale und internale Beschreibungen. Anwendungen empirisch-pädagogischer Forschungsmethodik. Münster: Waxmann
  • Schäfer, M. & Korn, S. (2003). Germany: Numerous programmes no scientific proof. In P. K. Smith (Ed.), Violence in schools: The response in Europe (pp. 100-115). London: Routledge Falmer.
  • Schnurer, K., Winkler, K., & Mandl, H. (2003). Wissensmanagement. In A. E. Auhagen & H.-W. Bierhoff (Hrsg.), Angewandte Sozialpsychologie (S. 220-231). Weinheim: Beltz PVU.
  • Tippelt, R., Mandl, H., & Straka, G. (2003). Entwicklung und Erfassung von Kompetenz in der Wissensgesellschaft – Bildungs- und wissenstheoretische Perspektiven. In I. Gogolin & R. Tippelt (Hrsg.), Innovation durch Bildung (S. 349-369). Opladen: Leske + Budrich.
  • Wheeler, S., & Nistor, N. (2003). Human behaviour in the online sub-culture. In N. Nistor, S. English & S. Wheeler (Eds.), Toward the virtual university: International online perspectives (pp. 119-130). Greenwich, CT: Information Age Publishing.
  • Winkler, K., & Mandl, H. (2003). Wissensmanagement in Communities - Communities als zentrales Szenario der Weiterbildungslandschaft im dritten Jahrtausend. In E. Schäfer, B. Zinkahn & K.-D. Pietsch (Hrsg.), Die Weiterbildung in der Bildungsgesellschaft unter dem ökonomischen Paradigma: Perspektiven für die Ausrichtung der berufsbezogenen wissenschaftlichen Weiterbildung (S. 169-180). Jena: IKS Garamond.

2002

  • Erlach, C., Hausmann, I., Mandl, H., & Trillitzsch, U. (2002). Knowledge master – a collaborative learning program for knowledge management. In T. H. Davenport & G. J. B. Probst (Eds.), Knowledge management case book (pp. 208-227). Chichester: John Wiley.
  • Fischer, F., & Mandl, H. (2002). Facilitating knowledge convergence in videoconferencing environment: The role of external representation tools. In G. Stahl (Ed.), Computer Support for Collaborative Learning: Foundations for a CSCL Community. Proceedings of CSCL 2002 (pp. 623-624). Hillsdale, NJ: LawrenceErlbaum.
  • Fischer, F., & Mandl, H. (2002). Lehren und Lernen mit neuen Medien. In R. Tippelt (Hrsg.), Handbuch der Bildungsforschung (S. 627-641). Opladen: Leske + Budrich.
  • Fischer, F., Troendle, P., & Mandl, H. (2002). Using the Internet to improve university education – problem-oriented web-based learning with MUNICS. In G. Stahl (Ed.), Computer Support for Collaborative Learning: Foundations for a CSCL Community. Proceedings of CSCL 2002 (pp. 497-498): Hillsdale, NJ: Erlbaum.
  • Gerstenmaier, J., & Mandl, H. (2002). Constructivism in cognitive psychology. In N. J. Smelser & P. Baltes (Eds.), International Encyclopedia of the Social and Behavioral Sciences (pp. 2654-2659). Oxford: Elsevier.
  • Henninger, M. (2002). Evaluation computergestützter Lernumgebungen im Fokus von Qualitätsmanagement. In E. Apel & S. Kraft (Hrsg.), Online-Lehren in der Weiterbildung.
  • Henninger, M. (2002). Qualitätsmanagement im E-Learning. In Lehren und Lernen mit neuen Bildungsmedien. WWW-Lernmaterial der ZFUW Universität Kaiserslautern.
  • Henninger, M., & Weingandt, B. (2002). Training of interpersonal communication with tomorrow's technologies. In R. DeFillippi & C. Wankel (Eds.), Research in management education and development vol. 2, Educating managers with tomorrow's technologies. Greenwich (CT): Information age press.
  • Hense, J., Mandl, H., Kruppa, K., & Gräsel, C. (2002). Concept, realisation, and evaluation of SEMIK. In D. Watson & J. Anderson (Eds.), Networking the learner. Computers in education (pp. 777-786). Boston: Kluwer.
  • Mandl, H., Gruber, H., & Renkl, A. (2002). Situiertes Lernen in multimedialen Lernumgebungen. In L. J. Issing & P. Klimsa (Eds.), Information und Lernen mit Multimedia und Internet (3. vollst. überarb Aufl., S. 138-148). Weinheim: Beltz Psychologie Verlags Union.
  • Mandl, H., Hense, J. U. & Kruppa, K. (2002). Problemorientiertes Lernen mit neuen Medien – auf dem Weg zu einer neuen Lernkultur. In U. Beck, P. Jaklin, W. Sommer & G. Stegmeier (Hrsg.), Tagungsband edutain 2002 (S. 179-186). Karlsruhe.
  • Mandl, H., & Reinmann-Rothmeier, G. (2002). Wissen, Weisheit und Verantwortung. In H. Rieder-Aigner (Hrsg.), Zukunfts-Handbuch Kindertages-Einrichtungen (S. 1-12). Regensburg: Walhalla.
  • Mandl, H., & Schnurer, K. (2002). Medienkompetenz in der Wissensgesellschaft – Herausforderung für Familie und Schule. In R. Buchegger & B. Cizek (Hrsg.), 8. Interdisziplinäres Symposium „Familienforschung“ – Strobl 2000 (Vol. 11, S. 40-49). Wien: Österreichisches Institut für Familienforschung.
  • Mandl, H., & Winkler, K. (2002). E-Learning in der betrieblichen Weiterbildung am Beispiel Wissensmanagement. In M. Roh (Hrsg.), Arbeitsprozessintegriertes Lernen (S. 95-110). Münster: Waxmann.
  • Mandl, H., & Winkler, K. (2002). Knowledge Management. In J. W. Guthrie (Ed.), The encyclopedia of education (2. ed., pp. 1373-1376). New York: McMillan.
  • Mandl, H., & Winkler, K. (2002). Vernetztes Lernen in der Hochschule. In B. Lehmann & E. Bloh (Hrsg.), Online-Pädagogik (S. 284-298). Hohengehren: Schneider.
  • Neumann, M., Frey, D. & Schäfer, M. (2001): Determinanten von Zivilcourage und Hilfeverhalten. In H.-W. Bierhoff & D. Fechtenhauer (Hrsg.), Solidarität (S. 93-122). Opladen: Leske und Budrich.
  • Nistor, N. (2002). Die Virtuelle Hochschule Bayern: Aktueller Stand und Zukunftsperspektiven. In G. Bachmann, O. Haefeli & M. Kindt (Hrsg.), Campus 2002: Die virtuelle Hochschule in der Konsolidierungsphase (S. 168-175). Münster: Waxmann.
  • Reiserer, M., Ertl., B., & Mandl, H. (2002). Fostering collaborative knowledge construction in desktop videoconferencing. Effects of content schemes and cooperation scripts in peer-teaching settings. In G. Stahl (Ed.), Computer Support for Collaborative Learning: Foundations for a CSCL Community. Proceedings of CSCL 2002 (pp. 379-388). Hillsdale, NJ: LawrenceErlbaum.
  • Stark, R., Gruber, H., Hinkofer, L., Mandl, H., & Renkl, A. (2002). Fostering applicable and transferable knowledge in the domain of accounting – Studies on example-based learning. In K. Beck (Ed.), Teaching-learning processes in vocational education (pp. 299-317). Frankfurt: Lang.
  • Weinberger, A., Fischer, F., & Mandl, H. (2002). Fostering computer supported collaborative learning with cooperation scripts and scaffolds. In G. Stahl (Ed.), Computer Support for Collaborative Learning: Foundations for a CSCL Community. Proceedings of CSCL 2002 (pp. 573-574). Hillsdale, NJ: LawrenceErlbaum.
  • Winkler, K., & Mandl, H. (2002). Knowledge Master: Wissensmanagement – Weiterbildung mit WBT. In U. Dittler (Hrsg.), E-Learning. Erfolgsfaktoren und Einsatzkonzepte mit interaktiven Medien (S. 205-215). München: Oldenbourg.
  • Winkler, K. & Mandl, H. (2002). Learning Communities. In P. Pawlowsky & R. Reinhardt (Hrsg.), Wissensmanagement für die Praxis (S. 137-164). Neuwied: Luchterhand.
  • Winkler, K., & Mandl, H. (2002). Neue Medien als Chance für problemorientiertes Lernen an der Hochschule. In J. Issing, & G. Stäck (Hrsg.), Studieren mit Multimedia und Internet (S. 31-47). Münster: Waxmann.

2001

  • Bruckmoser, S., Konschak, J., & Mandl, H. (2001). Problemorientierte Blockkurse im Rahmen des Medizincurriculums an der LMU München. In H. Mandl, R. V. Putz, K. Peter & S. Höfling (Hrsg.), Lernmodelle der Zukunft am Beispiel der Medizin (S. 23-39). München: Hanns-Seidel-Stiftung.
  • Erlach, C. & Reinmann-Rothmeier, G. (2001). Das böse Nachspiel des Erfolges: Wie kann ein ganzheitliches Wissensmanagement den Zerfall einer expandierenden Softwarefirma verhindern?. In M.J. Eppler & O. Sukowski (Hrsg.), Fallstudien zum Wissensmanagement: Lösungen aus der Praxis (S. 203-228). St. Gallen: NetAcademy Press.
  • Fischer, F., & Mandl, H. (2001). Facilitating the construction of shared knowledge with graphical representation tools in face-to-face and computer-mediated scenarios. In P. Dillenbourg, A. Eurelings & K. Hakkarainen (Eds.), European Perspectives on Computer-Supported Collaborative Learning. Proceedings of the First European Conference on Computer-Supported Collaborative Learning (pp. 230-236). Maastricht: Unigraphic.
  • Gräsel, C., Fischer, F., Bruhn, J., & Mandl, H. (2001). Let me tell you something you do know. A pilot study on discourse in cooperative learning with computer networks. In H. Jonassen, S. Dijkstra & D. Sembill (Eds.), Learning with multimedia – results and perspectives (pp. 112-137). Frankfurt am Main: Lang
  • Gruber, H. (2001). Acquisition of expertise. In N. J. Smelser & P. B. Baltes (Eds.), International encyclopedia of the social and behavioral sciences. Oxford: Elsevier.
  • Gruber, H. (2001). Die Entwicklung von Expertise. In G. Franke (Hrsg.), Komplexität und Kompetenz. Ausgewählte Fragen der Kompetenzforschung (S. 309-326). Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).
  • Gruber, H., Prenzel, M. & Schiefele, H. (2001). Spielräume für Veränderungen durch Erziehung. In A. Krapp & B. Weidenmann (Hrsg.), Pädagogische Psychologie. Ein Lehrbuch (4., vollständig überarb. Aufl., S. 99-135). Weinheim: Beltz Psychologie Verlags Union.
  • Gruber, H. & Mandl, H. (2001). Apprenticeship and school learning. In N. J. Smelser & P. B. Baltes (Eds.), International Encyclopedia of the Social and Behavioral Sciences (pp. 601-607). Oxford: Elsevier.
  • Henninger, M. (2001). Sonderbeitrag: Sexualität. In Brockhaus für Eltern. Kinder verstehen, Kinder erziehen (S. 572-575). Mannheim: Brockhaus.
  • Henninger, M., Mandl, H., & Law, L.-C. (2001). Training der Reflexion. In K. J. Klauer (Hrsg.), Handbuch Kognitives Training (S. 235-260). Göttingen: Hogrefe.
  • Kruppa, K., Gräsel, C., & Mandl, H. (2001). Integration neuer Medien im Unterricht. In C. Hanckel, B. Jötten & K. Seifried (Hrsg.), Schule zwischen Realität und Vision (S. 216-222). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.
  • Mandl, H., & Fischer, F. (2001). Computer networking for education. In N. J. Smelser & P. B. Baltes (Eds.), International encyclopedia of the social and behavioral sciences (pp. 2470-2473). Oxford: Elsevier.
  • Mandl, H., & Gruber, H. (2001). Gedächtnis. In R. Arnold, S. Nolda & E. Nuissl (Hrsg.), Wörterbuch Erwachsenenpädagogik (S. 127-128). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Mandl, H., & Reinmann-Rothmeier, G. (2001). Environments for learning. In N. J. Smelser & P. B. Baltes (Eds.), International Encyclopedia of the Social and Behavioral Sciences. Oxford: Elsevier.
  • Mandl, H., Reiserer, M., & Geier, B. (2001). Problemorientiertes Lernen mit netzbasierten Planspielen. In H. Mandl, C. Keller, M. Reiserer & B. Geier (Hrsg.), Planspiele im Internet: Konzepte und Praxisbeispiele für den Einsatz in Aus- und Weiterbildung (S. 78-94). Bielefeld: Bertelsmann.
  • Mandl, H., Reiserer, M., & Geier, B. (2001). Problemorientiertes Lernen mit Planspielen: Anmerkungen zur Planspielmethode aus Sicht der Pädagogischen Psychologie. In U. Beck, P. Jaklin, W. Sommer & G. Stegmaier (Hrsg.), Tagungsband edut@in 2001 (S. 23-32). Karlsruhe: Karlsruher Kongress- und Ausstellungs-GmbH.
  • Mandl, H., & Schnurer, K. (2001). Medienkompetenz. In A. Hanft (Hrsg.), Grundbegriffe des Hochschulmanagements (S. 280-286). Neuwied: Luchterhand.
  • Mandl, H., & Winkler, K. (2001). Online-Studium – Neue Formen des Lehrens und Lernens. In VdS Bildungsmedien e.V., Werkstatt Multimedia: e-learning – Initiativen und Projekte zum Einsatz der neuen Medien im Bildungsbereich (S. 17-23). Bad Homburg: Media-Print.
  • Nistor, N. (2001). Who's afraid of the virtual world? Online learning success and individual learning styles. In N. Nistor & M. Jalobeanu (Eds.), Internet as a Vehicle for Teaching. Proceedings of the Romanian Internet Learning Workshop (pp. 41-46). Miercurea-Ciuc: Teacher's House.
  • Reinmann-Rothmeier, G. (2001). Bildung mit digitalen Medien. Möglichkeiten und Grenzen für Lehren und Lernen. In W. Schindler, R. Bader & B. Eckmann (Hrsg.), Bildung in virtuellen Welten: Praxis und Theorie außerschulischer Bildung mit Internet und Computer (S. 275-300). Frankfurt am Main: Gemeinschaftswerk der Evang. Publizistik, Abt. Verl.
  • Reinmann-Rothmeier, G. (2001). Sparen oder Bilden mit e-Learning?. politik-digital.
  • Reinmann-Rothmeier, G. & Mandl, H. (2001). Ein pädagogisch-psychologischer Ansatz zum Wissensmanagement. Ein Widerspruch in sich?. In H. Maier (Hrsg.), Ausblicke. Dokumentationsschrift des Zentrums Seniorenstudium der Ludwig-Maximilians-Universität München, Heft 11, 59-63.
  • Reinmann-Rothmeier, G., & Mandl, H. (2001). Einführung: Anforderungen an die Gestaltung virtueller Lernumgebungen. In G. Reinmann-Rothmeier & H. Mandl (Hrsg.), Virtuelle Seminare in Hochschule und Weiterbildung (S. 9-25). Bern: Huber.
  • Reinmann-Rothmeier, G., & Mandl, H. (2001). Unterrichten und Lernumgebungen gestalten. In B. Weidenmann, A. Krapp, M. Hofer, G. L. Huber & H. Mandl (Hrsg.), Pädagogische Psychologie (S. 603-648). Weinheim: Beltz.
  • Reinmann-Rothmeier, G., Mandl, H., Nistor, N., Neubauer, A., Erlach, C., Weinberger, A., et al. (2001). Evaluation virtueller Seminare in Schule und Hochschule. In G. Reinmann-Rothmeier & H. Mandl (Hrsg.), Virtuelle Seminare in Hochschule und Weiterbildung: Drei Beispiele aus der Praxis (S. 131-150). Bern: Hans Huber.
  • Reinmann-Rothmeier, G., Nistor, N., & Mandl, H. (2001). Ein virtuelles Hochschulseminar zur Einführung in das Wissensmanagement. In G. Reinmann-Rothmeier & H. Mandl (Hrsg.), Virtuelle Seminare in Hochschule und Weiterbildung: Drei Beispiele aus der Praxis (S. 27-68). Bern: Hans Huber.
  • Stark, R., Gruber, H., Hinkofer, L., Mandl, H., & Renkl, A. (2001). Entwicklung und Optimierung eines beispielbasierten Instruktionsansatzes zur Überwindung von Problemen der Wissensanwendung in der kaufmännischen Erstausbildung. In K. Beck & V. Krumm (Hrsg.), Lehren und Lernen in der beruflichen Erstausbildung (S. 369-387). Opladen: Leske + Budrich.
  • Weinberger, A. & Lerche, T. (2001). Didaktik der neuen Informations- und Kommunikationstechnologien. In A. Hug (Hrsg.), Wie kommt Wissenschaft zu ihrem Wissen? (S. 359-375). Baltmannsweiler Hohengehren: Schneider.
  • Weinberger, A., Lerche, T., Mandl, H., & Gruber, H. (2001). Ein virtuelles Hochschulseminar zu Empirischen Erhebungs- und Auswertungsverfahren. In G. Reinmann-Rothmeier & H. Mandl (Hrsg.), Virtuelle Seminare in Hochschule und Weiterbildung (S. 107-130). Bern: Huber.
  • Weinberger, A., & Mandl, H. (2001). Wandel des Lernens durch Neue Medien – das virtuelle Seminar „Empirische Erhebungs- und Auswertungsverfahren“. In H. F. Friedrich & F. W. Hesse (Hrsg.), Partizipation und Interaktion im virtuellen Seminar (S. 243-268). Münster: Waxmann.
  • Winkler, K., & Mandl, H. (2001). Das virtuelle Weiterbildungsangebot zum Knowledge Master. In E. Nuissl, C. Schiersmann & H. Siebert (Hrsg.), Report 48. Literatur- und Forschungsreport Weiterbildung (S. 67-77). Bielefeld: Bertelsmann.
  • Winkler, K., & Mandl, H. (2001). Wissensmanagement. In A. Hanft (Hrsg.), Grundbegriffe des Hochschulmanagements (S. 501-508). Neuwied: Luchterhand.

2000

  • Bruhn, J., Fischer, F., Gräsel, C., & Mandl, H. (2000). Kooperatives Lernen mit Mapping-Techniken. In F. Fischer & H. Mandl (Hrsg.), Wissen sichtbar machen. Wissensmanagement mit Mapping-Techniken (S. 119-133). Göttingen: Hofgrefe.
  • Erlach, C., Hausmann, I., Mandl, H., & Trillitzsch, U. (2000). Knowledge Master – a collaborative learning program for Knowledge Management. In T. Davenport & G. Probst (Eds.), Knowledge Management Case Book(pp. 179-197). München: Publicis MCD.
  • Fischer, F., & Mandl, H. (2000). Förderung der Strategieanwendung mit Expertenmaps. In D. Leutner & R. Brünken (Hrsg.), Neue Medien in Unterricht, Aus- und Weiterbildung – Aktuelle Ergebnisse empirischer pädagogischer Forschung (S. 47-56). Münster: Waxmann.
  • Fischer, F., & Mandl, H. (2000). Strategiemodellierung mit Expertenmaps. In H. Mandl & F. Fischer (Hrsg.), Wissen sichtbar machen. Wissensmanagement mit Mapping-Techniken (S. 37-54). Göttingen: Hogrefe.
  • Gerstenmaier, J., & Mandl, H. (2000). Einleitung. In H. Mandl & J. Gerstenmaier (Hrsg.), Die Kluft zwischen Wissen und Handeln (S. 11-25). Göttingen: Hogrefe.
  • Gerstenmaier, J., & Mandl, H. (2000). Wissensanwendung im Handlungskontext: Die Bedeutung intentionaler und funktionaler Perspektiven für den Zusammenhang von Wissen und Handeln. In H. Mandl & J. Gerstenmaier (Hrsg.), Die Kluft zwischen Wissen und Handeln (S. 289-311). Göttingen: Hogrefe.
  • Gräsel, C. (2000). Closing the gap between knowledge and action. Some considerations for Environmental Education. In H. Bayrhuber & J. Mayr (Eds.), Empirical Research on Environmental Education in Europe (pp. 111-120). Münster: Waxmann.
  • Gräsel, C. (2000). Lernen im virtuellen Erlebnispark?. In W. Zacharias (Hrsg.), Interaktiv – Medienökologie zwischen Sinnenreich und Cyberspace. Neue multimediale Spiel- und Lernumwelten für Kinder und Jugendliche (S. 120-127). München: Kopäd.
  • Gräsel, C. & Gruber, H. (2000). Kooperatives Lernen in der Schule. Theoretische Ansätze – Empirische Befunde – Desiderate für die Lehramtsausbildung. In N. Seibert (Hrsg.), Unterrichtsmethoden (S. 161-176). Opladen: Klinkhardt.
  • Gruber, H. (2000). Erfahrung erwerben. In C. Harteis, H. Heid & S. Kraft (Hrsg.), Kompendium Weiterbildung. Aspekte und Perspektiven betrieblicher Personal- und Organisationsentwicklung (S. 121-129). Opladen: Leske + Budrich.
  • Gruber, H., & Mandl, H. (2000). Instructional psychology and the gifted. In K. A. Heller, F. J. Mönks, R. J. Sternberg & R. Subotnik (Eds.), International handbook for research on giftedness and talent (2nd edition, pp. 383-396). Oxford: Pergamon.
  • Gruber, H., Mandl, H., & Renkl, A. (2000). Was lernen wir in Schule und Hochschule: Träges Wissen?. In H. Mandl & J. Gerstenmaier (Hrsg.), Die Kluft zwischen Wissen und Handeln (S. 139-156). Göttingen: Hogrefe.
  • Gruber, H. & Renkl, A. (2000). Die Kluft zwischen Wissen und Handeln: Das Problem des trägen Wissens. In G. H. Neuweg (Hrsg.), Wissen – Können – Reflexion. Ausgewählte Verhältnisbestimmungen (S. 155-174). Innsbruck: STUDIENVerlag.
  • Henninger, M. (2000). Evaluation – Diagnose oder Therapie?. In C. Harteis, H. Heidt & S. Kraft (Hrsg.), Kompendium Weiterbildung. Aspekte und Perspektiven betrieblicher Personal- und Organisationsentwicklung (S. 249-260). Opladen: Leske + Budrich.
  • Henninger, M., & Mandl, H. (2000). Vom Wissen zum Handeln – ein Ansatz zur Förderung kommunikativen Handelns. In H. Mandl & J. Gerstenmaier (Hrsg.), Die Kluft zwischen Wissen und Handeln (S. 198-215). Göttingen: Hogrefe.
  • Hesse, F. W., Mandl, H., Reinmann-Rothmeier, G., & Ballstaedt, S.-P. (2000). Neue Technik verlangt neue pädagogische Konzepte. In Bertelsmann Stiftung & Heinz Nixdorf Stiftung (Hrsg.), Studium online. Hochschulentwicklung durch neue Medien (S. 31-51). Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung.
  • Law, L.-C., (2000). Die Überwindung der Kluft zwischen Wissen und Handeln aus situativer Sicht. In H. Mandl & J. Gerstenmaier (Hrsg.), Die Kluft zwischen Wissen und Handeln (S. 253-280). Göttingen: Hogrefe.
  • Lerche, T., & Mandl, H. (2000). Konzeption und Realisierung einer internetbasierten Lernumgebung. In R. Kammerl (Hrsg.), Computerunterstütztes Lernen (S. 148-165). München: Oldenbourg.
  • Koch, S., Reinmann-Rothmeier, G., & Mandl, H. (2000). Erfolgreiche Einführung von Wissensmanagement – Erfahrungen, Methoden und allgemeine Erfolgsfaktoren. In Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie (VBM), Wissensmanagement für die Praxis (S. 113-136). Augsburg: Senser-Druck.
  • Mandl, H., & Fischer, F. (2000). Mapping-Techniken und Begriffsnetze in Lern- und Kooperationsprozessen. In H. Mandl & F. Fischer (Hrsg.), Wissen sichtbar machen. Wissensmanagement mit Mapping-Techniken (S. 3-12). Göttingen: Hogrefe.
  • Mandl, H., Gräsel, C., & Fischer, F. (2000). Problem-oriented learning: Facilitating the use of domain-specific and control strategies through modeling by an expert. In W. Perrig & A. Grob (Eds.), Control of human behaviour, mental processes and awareness (pp. 165-182). Hillsdale: Erlbaum.
  • Mandl, H., Gruber, H., Renkl, A., Stark, R., & Hinkofer, L. (2000). Förderung des Erwerbs anwendbaren Wissens – Studien zur Optimierung beispielbasierten Lernens. In K. Beck (Hrsg.), Lehr-Lern-Prozesse in der kaufmännischen Erstausbildung. Ein Schwerpunktprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Kurzberichte und Bibliographie (S. 89-100). Landau: Verlag Empirische Pädagogik.
  • Mandl, H., & Reinmann-Rothmeier, G. (2000). Die Rolle des Wissensmanagements für die Zukunft: Von der Informations- zur Wissensgesellschaft. In H. Mandl & G. Reinmann-Rothmeier (Hrsg.), Wissensmanagement: Informationszuwachs – Wissensschwund? Die strategische Bedeutung des Wissensmanagements (S. 1-17). München: Oldenbourg.
  • Mandl, H., & Reinmann-Rothmeier, G. (2000). Mediennutzung und Lernen in der Wissensgesellschaft. Eine Herausforderung für Schule, Hochschule und Weiterbildung. In Bayerischer Rundfunk (Hrsg.), Erfolgreich, menschlich, zukunftsfähig. Bildungsauftrag für das 21. Jahrhundert (S. 71-79). Augsburg: Himmer.
  • Mandl, H., & Reinmann-Rothmeier, G. (2000). Neues Lernen mit neuen Medien. Multimedia in der Aus- und Weiterbildung. In H. Hoffmann (Hrsg.), Deutsch global. Neue Medien – Herausforderungen für die Deutsche Sprache (S. 127-148). Köln: DuMont.
  • Mandl, H., & Reinmann-Rothmeier, G. (2000). Vom Qualitätsbewußtsein über Selbstevaluation und maßgeschneidertes Vorgehen zur Transferentwicklung. In P. Schenkl, S.-O. Tergan & A. Lottmann (Hrsg.), Qualitätsbeurteilung multimedialer Lern- und Informationssysteme. Evaluationsmethoden auf dem Prüfstand (S. 89-105). Nürnberg: BW Bildung und Wissen.
  • Mandl, H., & Reinmann-Rothmeier, G. (2000). Wissensmanagement in Organisationen – Konzeption, Förderung, Probleme. In J. König, C. Oerthel & H.-J. Puch (Hrsg.), Qualitätsmanagement und Informationstechnologien im Sozialmarkt (S. 95-116). Memmingen: Schulz.
  • Mandl, H., & Reiserer, M. (2000). Kognitionstheoretische Ansätze. In J. H. Otto, H. A. Euler & H. Mandl (Hrsg.), Emotionspsychologie (S. 95-105). Weinheim: Beltz.
  • Mandl, H., Stark, R., Gruber, H., & Renkl, A. (2000). Instruktionale Effekte beim Lernen mit Lösungsbeispielen im Bereich der Ökonomie. In C. Metzger, H. Seitz & F. Eberle (Hrsg.), Wirtschaftliche und rechtliche Bildung an der Schwelle zum neuen Jahrtausend: Rückblick und Ausblick (S. 383-399). Zürich: Verlag des Schweizerischen Kaufmännischen Verbandes.
  • Mandl, H., Stark, R., Gruber, H., & Renkl, A. (2000). Instruktionale Maßnahmen zur Förderung des Wissenserwerbs in der kaufmännischen Erstausbildung. In T. Tramm, D. Sembill, F. Klauser & E. G. John (Hrsg.), Professionalisierung kaufmännischer Berufsbildung (S. 215-230). Frankfurt a. M.: Lang.
  • Nistor, N. (2000). How authentic should authenticity be? Problems and informational learning contexts for problem-based learning on the Internet. In N. Nistor & M. Jalobeanu (Eds.), Romanian Internet learning workshop (pp. 37-41). Sumuleu-Ciuc: Teacher's House.
  • Reinmann-Rothmeier, G., & Mandl, H. (2000). Bedarfs- und implementationsorientierte Evaluation von Lernsoftware: Eine Feldstudie mit Meistern und Technikerschülern. In P. Schenkel, S.-O. Tergan & A. Lottmann (Hrsg.), Qualitätsbeurteilung multimedialer Lern- und Informationssysteme. Evaluationsmethoden auf dem Prüfstand (S. 243-261). Nürnberg: BW Bildung und Wissen.
  • Reinmann-Rothmeier, G., & Mandl, H. (2000). Epilog: Ausblick auf ein Kompetenz-Zentrum Wissensmanagement. In H. Mandl & G. Reinmann-Rothmeier (Hrsg.), Wissensmanagement: Informationszuwachs – Wissensschwund? Die strategische Bedeutung des Wissensmanagements (S. 169-172). München: Oldenbourg.
  • Reinmann-Rothmeier, G., & Mandl, H. (2000). Lebenslanges Lernen unter Berücksichtigung des Themas Wissensmanagement. In F. Achtenhagen & W. Lempert (Hrsg.), Lebenslanges Lernen im Beruf – seine Grundlagen im Kindes- und Jugendalter (III) (S. 25-40). Opladen: Leske + Budrich.
  • Reinmann-Rothmeier, G., & Mandl, H. (2000). Lernen mit Neuen Medien: Eine Chance für neue Konzepte und innovative Ziele. In C. Harteis, H. Heid & S. Kraft (Hrsg.), Kompendium Weiterbildung. Aspekte und Perspektiven betrieblicher Personal- und Organisationsentwicklung (S. 176-187). Opladen: Leske + Budrich.
  • Reinmann-Rothmeier, G., & Mandl, H. (2000). Multiple Wege zur Förderung von Wissensmanagement in Unternehmen. In P. Dehnbostel & G. Dybowski (Hrsg.), Lernen, Wissensmanagement und berufliche Bildung (S. 72-92). Bielefeld: Bertelsmann.
  • Reinmann-Rothmeier, G., & Mandl, H. (2000). Wissen. In G. Wenninger (Hrsg.), Lexikon der Psychologie. Heidelberg: Spektrum der Wissenschaft.
  • Reinmann-Rothmeier, G., & Mandl, H. (2000). Wissensmanagement im Unternehmen – Eine Herausforderung für die Repräsentation, Kommunikation, Schöpfung und Nutzung von Wissen. In C. Maar, H. U. Obrist & E. Pöppel (Hrsg.), Weltwissen – Wissenswelt. Das Globale Netz von Text und Bild (S. 271-282). Köln: DuMont.
  • Reinmann-Rothmeier, G., Mandl, H., & Koch, S. (2000). Wissensmanagement für Unternehmen: Nutzen, Konzepte und Prozesse. In Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie (VBM) (Hrsg.), Wissensmanagement für die Praxis (S. 9-25). Augsburg: Senser-Druck.
  • Stark, R., & Mandl, H. (2000). Konzeptualisierung von Motivation und Motivierung im Kontext situierten Lernens. In U. Schiefele & K.-P. Wild (Hrsg.), Interesse und Lernmotivation: Untersuchungen zu Entwicklung, Förderung und Wirkung (S. 95-115). Münster: Waxmann.
  • Stark, R., & Mandl, H. (2000). Training in empirical research methods: analysis of problems and intervention from a motivational perspective. In J. Heckhausen (Ed.), Motivational Psychology of Human Development (pp. 165-183). Amsterdam: Elsevier.