Klinische Psychologie
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Studie zu belastenden autobiografischen Ereignissen 2

Studienteilnehmer gesucht (18-35 Jahre)!
22 € oder 3 VP-Stunden

Erhebungszeitraum: November 2017 – August 2018

Wurden Sie in den letzten 24 Monaten mit einem emotional belastenden Ereignis konfrontiert, an das Sie sich auch jetzt noch regelmäßig erinnern?

bild_miri

Kommt Ihnen das bekannt vor?

  • Tauchen die Erinnerungen an das Ereignis regelmäßig in Ihrem Alltag auf?
    z.B. als belastende Bilder, Wahrnehmungen, Gedanken oder gar Träume?
  • Fühlen Sie sich psychisch belastet oder spüren Sie eine körperliche Reaktion, sobald Sie mit etwas konfrontiert werden, das Sie mit dem Ereignis verbinden?

Wie läuft die Studie ab?

  • Es werden zwei Termine im Abstand einer Woche vereinbart (Tag 1: 2 h, Tag 2: 45 Minuten)
  • Zusätzlich zu einigen Fragebögen und einer Imaginationsübung, werden nicht-invasive psychophysiologische Maße erhoben
  • Ort: Department für Psychologie in der Leopoldstraße 13 (U3/U6 Haltestelle Giselastraße)

Wichtig! Sie können NICHT an der Studie teilnehmen, wenn…
• ... Sie sich aktuell in psychotherapeutischer Behandlung befinden oder unter einer psychischen Erkrankung leiden  (Hinweis: Es findet eine diagnostische Abklärung diesbezüglich statt).
• ... Sie bereits einmal an einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS), Psychose oder bipolaren Erkrankung litten.
• … Sie schwanger sind, an einer schweren Herz-Kreislauf-Erkrankung oder an Epilepsie erkrankt sind.
• … Sie bereits an einer unserer Studien zu belastenden Erlebnissen teilgenommen haben.
• ... es sich bei Ihrem Ereignis um einen Todesfall handelt.

Sie möchten mitmachen?
Dann melden Sie sich: KlinischePsychologie06@psy.lmu.de oder 089 – 2180 5199!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Johanna Döbig und Milena Aleksic (Versuchsleiterinnen), Miriam Strohm (Projektleiterin)


Servicebereich