Wirtschafts- und Organisationspsychologie
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

LFP Inwiefern beeinflussen Ähnlichkeit und Kompetenz von einem virtuellen Berater die Entscheidungssicherheit von Konsumenten im Internet?

Semester: SoSe 2008 & WiSe 2008/2009

Dozenten: Prof Dr. Felix Brodbeck & Dr. Yves Guillaume

Kurzbeschreibung

Konsumenten haben heute die Möglichkeit, Informationen über diverse Produkte nicht nur von Bekannten oder Verwandten im Rahmen persönlicher Kommunikation zu erhalten, sondern darüber hinaus auch von vielen unbekannten Konsumenten über Plattformen im Internet. In vorliegender Studie wird der Frage nach der Rolle von wahrgenommener Ähnlichkeit und Kompetenz des Beraters, der eine konforme oder konträre Empfehlung abgibt, und dessen Einfluss auf Entscheidungen und Sicherheitsempfinden von potentiellen Konsumenten im Internet bei Online – Meinungsplattformen nachgegangen. Es zeigte sich, dass die wesentlichen Paradigma des confirmation bias der Theorie der kognitiven Dissonanz auch im Internet Gültigkeit besitzen. Weiterhin werden Konsumenten nach einer zu ihrer Entscheidung konträren Empfehlung insbesondere dann unsicherer, wenn sie den Berater als sehr ähnlich und mittel kompetent wahrnehmen. Aus den Ergebnissen leiten sich eine Reihe von Implikationen für Forschung und Praxis ab.


Servicebereich