Klinische Psychologie
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Studien zur Verarbeitung sozialer Reize

Willkommen bei unseren Studien zur Verarbeitung sozialer Reize!

Wir möchten uns sehr herzlich für Ihr Interesse an der Studie bedanken.
Vielen Menschen ist es unangenehm, vor großem Publikum zu sprechen, manche haben sogar Angst sich hierbei zu blamieren oder von anderen negativ bewertet zu werden, weswegen sie diese Situation tunlichst meiden. Das Ausmaß dieser Angst hängt in gewisser Weise davon ab, wie man sich selbst und seine Umwelt wahrnimmt. Sie kennen es vielleicht selbst, dass die Art und Weise wie Sie die Reaktionen Ihrer Mitmenschen interpretieren auch davon abhängt, wie angespannt Sie selbst in dem Moment sind. Je aufregender die Situation ist, in der man sich befindet, desto nervöser und aufmerksamer ist man auch für die Gesichtsausdrücke anderer Menschen. In vorliegenden Forschungsprojekt wollen wir diesen Aspekt weiter untersuchen und der Frage nachgehen, inwiefern der situative Kontext die Interpretation von Gesichtsausdrücken beeinflusst.

Um vergleichen zu können, ob sich Personen mit und ohne traumatische Erfahrung in ihren Denkprozessen unterscheiden, suchen wir männliche Teilnehmer, die:

  • einwilligungsfähig sind
  • zwischen 18 und 45 Jahre alt sind
  • keine regelmäßige Medikation einnehmen
  • keine Farbenblindheit haben
  • keine chronische oder akute körperliche Erkrankung oder psychische Störung haben
  • sehr gute Deutschkenntnisse besitzen

Möchten Sie an unserer Studie teilnehmen oder haben Sie weitere Fragen dazu?
Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ansprechpartner & Kontaktaufnahme:
Dr. Aleya Flechsenhar

Projektleitung
Dr. Aleya Flechsenhar

Telefon: 089 2180 5282
E-Mail: studien.klips@psy.lmu.de

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie sich ausführlich über den Sinn und Zweck sowie den Ablauf der Studie informieren.

 


Servicebereich