Klinische Psychologie
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Was uns Blicke sagen: Studie zu Aufmerksamkeitsprozessen

header_bild

Herzlichen Dank für Ihr Interesse an einer Studienteilnahme!

Welche Aufmerksamkeitsprozesse spielen bei der Aufrechterhaltung von Zwangsstörungen oder Spinnenphobien eine Rolle? Welchen Einfluss hat dabei akuter Stress? Diese Fragen wollen wir in unserer Studie untersuchen, indem wir die Aufmerksamkeitsprozesse verschiedener Gruppen vergleichen. Mit Ihrer Teilnahme können Sie uns dabei helfen, die Diagnostik und Therapieangebote für Menschen mit einer Zwangsstörung zu verbessern.

Wir suchen daher nach drei Gruppen von Teilnehmer:innen im Alter zwischen 18 und 70 Jahren:

  • Menschen mit einer Zwangsstörung
  • Menschen mit einer großen Angst vor Spinnen / Spinnenphobie
  • Menschen ohne psychische Erkrankungen (Hinweis: die Rekrutierung wird für diese Gruppe erst zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt)

Servicebereich