Clinical Psychology and Psychotherapy
print

Language Selection

Breadcrumb Navigation


Content

Publications

Books

Butollo, W. & Karl, R. (2012). Dialogische Traumatherapie. Manual zur Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörung. Stuttgart: Klett-Cotta.

Butollo, W., Schmelzer, M., Krüsmann, M. & Karl, R. (2006). Primäre Prävention im Einsatzwesen: Entwicklung und Evaluation von Schulungseinheiten zur primären Prävention von posttraumatischen Belastungsreaktionen. Zivilschutz -Schriftenreihe der Schutzkommission beim Bundesminister des Innern. Herausgegeben vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe im Auftrag des Bundesministeriums des Innern.

Butollo, W., Krüsmann, M. & Karl, R. (2006). Sekundäre Prävention: Untersuchung bestehender Maßnahmen zur sekundären Prävention und Entwicklung einer Methodik und eines zielgruppenorientierten Programms zur sekundären Prävention einsatzbedingter Belastungsreaktionen und –störungen. Zivilschutz -Schriftenreihe der Schutzkommission beim Bundesminister des Innern Herausgegeben vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe im Auftrag des Bundesministeriums des Innern.

Thierbach, R. & Butollo, W. (2005) Trauma – Leben nach einer extremen Erfahrung. Stuttgart: Trias.

Butollo, W. & Hagl, M. (2003). Trauma, Selbst und Therapie. Bern: Huber.

Biro, M. & Butollo, W. (2003) Klinicka Psihologija. Novi Sad: Futura publikacije.

Butollo, W., Hagl, M. & Krüsmann, M. (2003). Kreativität und Destruktion posttraumatischer Bewältigung. Forschungsergebnisse und Thesen zum Leben nach dem Trauma (2. Aufl.). München: Pfeiffer.

Butollo, W., Krüsmann, M. & Hagl, M. (2002). Leben nach dem Trauma: Über den therapeutischen Umgang mit dem Entsetzen (2. Aufl.). München: Pfeiffer.

Butollo,W. (2000). Die Angst ist eine Kraft. Über die konstruktive Bewältigung von Alltagsängsten. Weinheim: Beltz.

Butollo, W., Krüsmann, M. & Hagl, M. (2000). Zivot nakon traume. O psihoterapijskom postupanju sa uzasom. Zenica, BiH: Dom Stampe

Butollo, W., Rosner, R. & Wentzel, A. (1999). Integrative Psychotherapie bei Angststörungen. Bern: Huber.

Butollo, W., & Maragkos, M. (in Bearbeitung). Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörung. Ein Therapiemanual. Göttingen: Hogrefe.

Journal articles and lectures

Jänsch, P., Zaudig, M., Röper, G., Hauke, W., Piesbergen, C., Butollo, W. (2007). Der frühe Beginn der Zwangsstörung: Einfluss auf Symptomatik und Schweregrad. Verhaltenstherapie, 17, 37-43.

Martius, P., Maragkos, M., Schleu, A., Butollo, W., von Rad, M., Buchheim, P. (2007). Ein Psychiatrisch-Psychotherapeutischer Krisendienst in der Großstadt – Entwicklung, politische Machbarkeit und erste Ergebnisse. Psychotherapie, 12(1).

Bronisch, T., Maragkos, M., Freyer, C., Müller-Cyran, A., Butollo, W., Weimbs, R. & Platiel, P. (2006). Crisis Intervention after the Tsunami in Phuket and Khao Lak. Crisis, 27(1), 42-47.

Maragkos, M., Rosner, R. & Butollo, W. (2006) Ein integrativer Ansatz zur Behandlung der PTBS: Kombination von Gestalttherapie und Verhaltenstherapie. In A. Maerker & R. Rosner (Hrsg.), Psychotherapie der posttraumatischen Belastungsstörungen, Krankheitsmodell und Therapiepraxis – störungsspezifisch und schulenübergreifend (S. 86-101). Stuttgart: Thieme.

Butollo, W. (2006). Schnelle Hilfe gegen Spätfolgen. DAZ, Deutsche Angst Zeitschrift, 33, 10-12.

Butollo, W. (2005). Trauma and Dialogue-Ability: A Multiphasic Integrative Trauma Therapy for People with Missing Family Members. Symposium, STOCON Conference, 18.-21.06.2005, Stockholm.

Butollo, W. (2005). Psychologische Behandlung posttraumatischer Belastungsstörungen. Aus- und Fortbildung, Nervenklinik Linz. 18.4.-19.04.05, Linz.

Butollo, W. (2005). Zum Stellenwert der Logotherapie innerhalb der Psychologie. Eine kritische Anfrage. Vortrag auf der Tagung Logotherapie und Existenzanalyse zum 100. Geburtstag von Viktor E. Frankl. München, 29.01.2005, Katholische Akademie, zur debatte, 35. Jg., 2/2005.

Butollo, W. & Maragkos, M. (2005). Angststörungen: Grundlagen und ein integrativer Ansatz. Psychotherapie im Dialog, 6(4).

Butollo, W. (2005). Prävention im Einsatzwesen – Evaluation und Konzeption primär- und sekundärpräventiver Maßnahmen. Session bei 6. Jahrestagung der DeGPT. Jatros – Neurologie und Psychiatrie, Jg. 13, 2005.

Krüsmann, M., Karl, R., Butollo, W. (2005). Analyse einsatzbezogener Belastung und Bewältigung bei haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften. Session bei 6. Jahrestagung der DeGPT. Jatros – Neurologie und Psychiatrie, Jg.13, 2005.

Schmelzer, M., Krüsmann, M., Butollo, W. (2005). Prävention im Einsatzwesen – Ist-Analyse in Bayern. Session bei 6. Jahrestagung der DeGPT. Jatros – Neurologie und Psychiatrie, Jg.13, 2005.

Krüsmann, M., Müller-Cyran, A., Butollo, W. (2005). Evaluation sekundärer Prävention von einsatzbedingten Belastungen. Session bei 6. Jahrestagung der DeGPT. Jatros – Neurologie und Psychiatrie, Jg.13, 2005.

Butollo,W., Maragkos, M. , Krüsmann, M. (2005). Entwicklung und Evaluation eines Manuals zur Therapie traumabedingter Störungen. Vortrag bei 6. Jahrestagung der DeGPT. Jatros – Neurologie und Psychiatrie, Jg.13, 2005.

Butollo, W. (2004). Integrative Traumatherapie, Workshop auf den IFKV- Fortbildungstagen 2004, 19.11.2004, Bad Dürkheim.

Butollo, W. (2004). Dialog, Exposition in einer integrativen Traumatherapie. Vortrag auf dem Kongress "Psychotherapie – Handwerk oder Kunst?", 29.10. 30.10.2004. Stuttgart.

Butollo. W. (2004). Modelle Integrativer Psychotherapie – Menschenbild und Psychotherapie-Integration. Vortrag auf der Tagung zum 25jährigen Bestehen der Klinik Grönenbach, 08.-09.10.2004, Grönenbach.

Butollo. W. (2004). Zukunftsperspektiven Integrativer Psychotherapie – Modelle, Anwendungen. Podiumsdiskussion auf der Tagung zum 25jährigen Bestehen der Klinik Grönenbach, 08.-09.10.2004, Grönenbach.

Butollo, W. (2004). Vermisste Angehörige – eine spezielle Form der Verlusttraumatisierung. Vortrag auf der 6. Jahrestagung der DeGPT, Wien.

Butollo, W. (2004). Integrative Therapy and Treatment of Traumatic Stress: Concepts and Results. Symposium at the Sepi Conference, 24.-27.06.2004, Amsterdam.

Butollo, W. (2004). Trauma and dialogue-ability: Towards a multiphasic integrative trauma therapy. Presentation held at the Sepi Conference, 24.-27.06.2004, Amsterdam.

Martius, P, Maragkos, M. Schleu. A, Butollo, W., v. Rad, M. & Buchheim, P. (2004). Ein psychiatrisch-psychotherapeutischer Krisendienst in der Großstadt – Entwicklung, politische Machbarkeit und erste Ergebnisse. Psychiatrische Praxis.

Butollo. W. (2004). Missing or killed: Evaluation of dialogical intervention. Presentation held at the International Symposium on Psychology in Post-War Societies. München, 14.-16.10.2004.

Butollo, W. (2003). Begegnung macht Angst. Existenzanalyse, 20/2/2003.

Butollo, W. (2003). Traumatisierung und Traumaverarbeitung. Eröffnungsvortrag. In www.stadt-unter-schock.de. Wissenschaftliche Tagung in Erfurt am 25.4.2003.

Butollo, W. (2003) Empirical studies on trauma and dialogue-ability. Presentation held at the VIII. European Conference on Traumatic Stress Berlin, 22.-25.05.2003.

Butollo, W. (2003). Die Klassifikation Posttraumatischer Belastungsstörungen (PTBS). In: W. Wirth (Hrsg.), Trauma und Hörbehinderung. Hamburg: Signum Verlag.

Butollo, W. (2003). Integrative Therapie der Angst. In F.M. Staemmler & R. Merten (Hrsg.), Angst als Ressource und Störung (S. 80-109). Paderborn: Junfermann.

Butollo, W., Krüsmann, M., Schmelzer, M., Karl, R. & Müller-Cyran., A. (2003a) (Zwischenbericht März 2003). Entwicklung eines praxisnahen, zielgruppenorientierten Anti-Stress-Trainingsprogramms zur primären Prävention einsatzbedingter Belastungsreaktionen und –störungen auf der Grundlage einer systematischen Untersuchung der Wirksamkeit vorhandener Trainingskonzepte. München, Universität, Department Psychologie.

Butollo, W., Krüsmann, M., Schmelzer, M., Karl, R. & Müller-Cyran., A. (2003b) (Zwischenbericht März 2003). Untersuchung bestehender Maßnahmen zur sekundären Prävention (Intervention/Nachsorge) und Entwicklung einer Methodik und eines zielgruppenorientierten Programms zur effektiven sekundären Prävention einsatzbedingter Belastungsreaktionen und –störungen. München, Universität, Department Psychologie.

Butollo, W., Krüsmann, M., Schmelzer, M., Karl, R. & Müller-Cyran., A. (2003c). (Zwischenbericht Juni 2003). Entwicklung eines praxisnahen, zielgruppenorientierten Anti-Stress-Trainingsprogramms zur primären Prävention einsatzbedingter Belastungsreaktionen und –störungen auf der Grundlage einer systematischen Untersuchung der Wirksamkeit vorhandener Trainingskonzepte. München, Universität, Department Psychologie.

Butollo, W., Krüsmann, M., Schmelzer, M., Karl, R. & Müller-Cyran., A. (2003d) (Zwischenbericht Juni 2003). Untersuchung bestehender Maßnahmen zur sekundären Prävention (Intervention/Nachsorge) und Entwicklung einer Methodik und eines zielgruppenorientierten Programms zur effektiven sekundären Prävention einsatzbedingter Belastungsreaktionen und –störungen. München, Universität, Department Psychologie.

Butollo, W., Krüsmann, M., Schmelzer, M., Karl, R. & Müller-Cyran., A. (2003e). (Zwischenbericht September 2003). Entwicklung eines praxisnahen, zielgruppenorientierten Anti-Stress-Trainingsprogramms zur primären Prävention einsatzbedingter Belastungsreaktionen und –störungen auf der Grundlage einer systematischen Untersuchung der Wirksamkeit vorhandener Trainingskonzepte. München, Universität, Department Psychologie.

Butollo, W., Krüsmann, M., Schmelzer, M., Karl, R. & Müller-Cyran., A. (2003f) (Zwischenbericht September 2003). Untersuchung bestehender Maßnahmen zur sekundären Prävention (Intervention/Nachsorge) und Entwicklung einer Methodik und eines zielgruppenorientierten Programms zur effektiven sekundären Prävention einsatzbedingter Belastungsreaktionen und –störungen. München, Universität, Department Psychologie.

Butollo, W., Krüsmann, M., Schmelzer, M., Karl, R. & Müller-Cyran., A. (2003g). (Zwischenbericht November 2003). Entwicklung eines praxisnahen, zielgruppenorientierten Anti-Stress-Trainingsprogramms zur primären Prävention einsatzbedingter Belastungsreaktionen und –störungen auf der Grundlage einer systematischen Untersuchung der Wirksamkeit vorhandener Trainingskonzepte. München, Universität, Department Psychologie.

Butollo, W., Krüsmann, M., Schmelzer, M., Karl, R. & Müller-Cyran., A. (2003h) (Zwischenbericht November 2003). Untersuchung bestehender Maßnahmen zur sekundären Prävention (Intervention/Nachsorge) und Entwicklung einer Methodik und eines zielgruppenorientierten Programms zur effektiven sekundären Prävention einsatzbedingter Belastungsreaktionen und –störungen. München, Universität, Department Psychologie.

Bruer, D., Gavranidou, M., Powell, S., Cehic, E. & Butollo, W. (2003). Rückkehrkinder in Bosnien – Probleme, Bewältigungsstrategien, Auffälligkeiten. Psychotherapie, 8(1), 8-14.

Rosner, R., Powell, S. & Butollo, W. (2003). Posttraumatic stress disorder three years after the siege of Sarajevo. Journal of Clinical Psychology, 59 (1), 41-55.

Powell, S., Rosner, R., Butollo, W., Tedeschi, R. & Calhoun, L. (2003). Posttraumatic growth after war: A study with former refugees and displaced people in Sarajevo. Journal of Clinical Psychology, 59(1), 71-83.

Butollo, W. (2002). War Traumatization. Foreword. European Psychotherapy, 3(1), 37-39.

Butollo, W. (2002). War traumatization – A social interaction model. European Psychotherapy, 3(1), 41-63.

Butollo, W. (2002). Coping with war trauma. An integrative approach to PTSD therapy and counselling. A manual for therapists. European Psychotherapy, 3(1), 65-118.

Rosner, R., Powell, S. & Butollo, W. (2002). Why do people in Bosnia-Herzegovina go into treatment? The role of Posttraumatic Stress Disorder in psychotherapy service utilization. European Psychotherapy, 3(1), 119-131.

Bruer, D., Gavranidou, M. & Butollo, W. (2002). Rückkehrerkinder in Bosnien: Geschlechtsabhängige Probleme und Erlebensweisen. Poster auf dem 12. Münchener Kinder- und Jugendpsychiatrischen Herbstsymposium 2002, Geschlechtsspezifische Entwicklungen.

Butollo, W. (2002). Forschungsbedarf zur Stressbewältigung und Stressverarbeitung aus wissenschaftlicher Sicht. In: Bundesverwaltungsamt – Zentralstelle für Zivilschutz (Hrsg.) Stress im Katastrophenschutz. Zwischenbilanz und Forschungsbedarf (S.67-83), Schriftenreihe: WissenschaftsForum Band 2, 2002, Bonn.

Zvicdic, S.& Butollo, W. (2002). The significance of social support for post-traumatic adjustment of younger adolescents who lost their fathers. In: Poicked buds. Commission for Gathering facts on War Crimes.

Butollo, W .(2001). Dialogische Exposition in der Mehrphasigen Integrativen Trauma-Therapie (DEMITT). Workshop auf dem 2. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Bern, 24.-26.5.2001.

Butollo, W. (2001). Klinische Relevanz der Gestalttherapie. Hypnose und Kognition, 18(1+2), 51-68.

Butollo, W. (2001). Seele – Seelenpflege - Beziehungspflege. In: Schächter, M. (Hrsg.), Was kommt. Was geht. Was bleibt (S. 294-297). Freiburg: Herder.

Butollo, W. (2001). Society, Trauma and Healing. In: M. Haas-Wiesegart & Z. Xudong (Eds.), Psychotherapy: Dialogues between East and West (Vol. 3, pp. 56-84). German-Chinese Association for Psychotherapy. Hamburg-Bejing.

Butollo, W. (2001). Verhaltenstherapeutische Konzepte der Posttraumatischen Belastungsstörung. Vortrag auf der Tagung KKH Rechts der Isar, München: Psychotherapie für die Praxis: Posttraumatische Belastungsstörung. 12.05.2001, München.

Maragkos, M., Wentzel, A. & Butollo, W. (2001). Bindungsmuster bei PatientInnen mit Angststörungen und deren PartnerInnen – Zusammenhänge mit partnerschaftlichem Konfliktverhalten. Vortrag auf dem 2. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Bern, 24.-26.5.2001.

Zvicdic, S. & Butollo, W. (2000). War-Related Loss of One’s Father and Persistent Depressive Reactions in Early Adolescents. European Psychologist, 5(3), 204-214.

Butollo, W. & Gavranidou, M. (2000). An integrative approach for counselling traumatized clients. Paper presented at the International Conference of the International Association for Counselling (IAC): Counselling in the new millenium, Saloniki, 4-7 May, 2000.

Butollo, W. & Zvicdiz, S. (2000). War related losses and depression in children. Paper presented at German Congress of Psychology (DGfPS), Jena, September 25-29, 2000.

Butollo, W. (2000). A social interaction model for war traumatization – Self-processes and postwar recovery in Bosnia in subjects with PTSD and other psychological disorders. Dialogues in Clinical Neuroscience, 2(1), 71-81.

Butollo, W. (2000). Dialogic exposure and the role of dialogical cognitions in traumatherapy in affect regulation of traumatized people. Paper held at the Sepi Congress, Washington, May 4-5, 2000.

Butollo, W. (2000). PTSD – über die Phasen der posttraumatischen Entwicklung. In: Erste Hilfe für die Seele. Dokumentationsband vom Bundeskongress für Notfallseelsorge und Krisenintervention. 23.-25. Juni 2000., 4/00. Augsburg: Institut für Notfallseelsorge und Krisenintervention.

Butollo, W. (2000). Therapeutic implications of a Social Interaction Model of Posttraumatic Stress. Journal of Psychotherapy Integration, 11, 357-374.

Butollo, W., Krüsmann, M. & Hagl, M. (2000). Humanistische Psychotherapieverfahren (klientenzentrierte Psychotherapie, Gestalttherapie u.a.): Theoretische und empirische Grundlagen sowie klinische Anwendungsprinzipien. In H.-J. Möller, G. Laux & H.-P. Kapfhammer (Hrsg.), Psychiatrie und Psychotherapie (S. 771-797). Heidelberg: Springer.

Maragkos, M. & Butollo, W. (2000). Integrative Therapie bei Angststörungen. In: E. Möde (Hrsg.), Eichstätter Studien Band XLIV, Leben zwischen Angst und Hoffnung (S. 115-140). Regensburg: Friedrich Pustet.

Powell, S., Rosner, R. &. Butollo, W. (2000). Flight Paths. Report to the Office of the Federal Government Commissioner for the Return of Refugees, Reintegration and related Reconstruction in Bosnia and Herzegovina, Hans Koschnik.

Maragkos, M. & Butollo, W. (2000). Qualitätssicherung und Evaluation integrativer stationäer Psychosomatik. Vortrag auf dem 4. Arbeitstreffen der Chefärzte integrativer psychosomatischer Kliniken, Juni 2000 in Grönenbach.

Wentzel, A. & Butollo, W. (2000). Empirical evidence for interpersonal context of panic towards an integrational model. Paper presented at the Sepi Congress, Washington, May 4-5, 2000.

Butollo, W. (1999). Eine mehrphasige Therapie der posttraumatischen Belastungsstörung. Vortrag am Klinikum Rechts der Isar, 15.07.1999.

Butollo, W. (1999). Posttraumatische Belastungsstörung aus der Sicht des Psychologen. Vortrag beim Symposium: „Opfer von Gewalt und Psychische Gesundheiststörungen“, 28.06.1999 in Würzburg, Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Frauen, Familie, Gesundheit.

Butollo, W. & Gavranidou, M. (1999). Intervention nach traumatischen Ereignissen. In R. Oerter, C. v. Hagen, G. Röper & G. Noam (Hrsg.), Klinische Entwicklungspsychologie (Kapitel 19). Weinheim: PVU.

Butollo, W., Gavranidou, M. & Maragkos, M. (1999). Entwicklung, Trauma, Bindung und Persönlichkeitsstörungen. Persönlichkeitsstörungen -Theorie und Therapie, 3, 53-63.

Butollo, W., Maragkos, M. (1999). Gestalttherapie und empirische Forschung. In R. Fuhr, M. Sreckovic & M. Gremmler-Fuhr (Hrsg.), Das Handbuch der Gestalttherapie (S. 1091-1120). Göttingen: Hogrefe.

Wentzel, A., Maragkos, M. & Butollo, W. (1999). Intra- and Interpersonal Characteristics in Anxiety Disorders. Poster auf dem 30th Annual Meeting of the Society for Psychotherapy Research. University of Minho, Braga, Portugal.

Butollo, W. (2005) Gestalttherapie im Aufwind empirischer Forschung. Vorwort in U. Strümpfel (2005). Therapie der Gefühle. Forschungsbefunde zur Gestalttherapie. Bergisch-Gladbach: Kohlhage.

Butollo, W. (1998). Trauma und Selbst-Antwort. Gestalttherapie 1/1998.