Psychologische Beratung und Intervention
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Psychotherapeutische Hochschulambulanz für Babys, Kinder, Jugendliche und (werdende) Eltern an der LMU München

-WICHTIGE AKTUELLE INFORMATIONEN-

Aktuelle Eltern-Kind-Studie zur Coronavirus-Pandemie

Im Rahmen der Coronavirus-Pandemie führen wir an der Lehr- und Forschungseinheit „Klinische Psychologie des Kindes- und Jugendalters & Beratungspsychologie“ der LMU München eine Befragung von Eltern durch.
Die Auswirkungen der Pandemie machen sich für uns alle in vielen Lebensbereichen bemerkbar. In dieser Studie interessieren wir uns vor allem für die psychischen Auswirkungen durch solche Ausnahmesituationen und ihre Bewältigung. Auch wenn schon erste Lockerungen bzgl. der Maßnahmen getroffen sind, ist das Thema nicht weniger relevant.

Link: Weitere Informationen zu unserer Studie zur Coronavirus-Pandemie

Beratung und Akuttherapie zur Zeit der Corona Krise

Durch die mit der Coronavirus-Epidemie einhergehenden Sorgen, Ängste und Beschränkungen sind in den vergangenen Wochen viele Menschen in eine belastende Ausnahmesituation geraten. Unsere Ambulanzen bieten deshalb psychotherapeutische Unterstützung zur Zeit der Coronavirus-Pandemie.

Link: Weitere Informationen zu unseren Angeboten zur Zeit der Coronavirus-Pandemie.

Baby- und Kleinkindsprechstunde (0–5 Jahre)

In der Baby- und Kleinkindsprechstunde der Hochschulambulanz richtet sich unser Beratungs- und Behandlungsangebot an werdende Mütter und Väter bzw. Mütter und Väter gemeinsam mit ihren Kindern in den ersten Lebensjahren.

Link: Psychotherapeutische Beratung und Behandlung für Mütter, Väter und Schwangere

Angebote zu Schwangerschaft und Wochenbett zur Zeit der Coronavirus-Pandemie

Viele werdende Eltern erleben die Schwangerschaft und die erste Zeit mit dem Baby als ein von Glücksgefühlen geprägten Lebensabschnitt. Nicht selten jedoch können in dieser Phase auch Ängste, Zweifel oder depressive Symptome auftreten. Insbesondere in Krisenzeiten wie jetzt sind werdende Eltern mit zusätzlichen Fragen und Sorgen konfrontiert, die sich u.a. auf die durch die Coronavirus-Pandemie ergebenden Veränderungen für die Schwangerschaft und die Geburt beziehen.

Link: Weitere Informationen zu den Angeboten zu Schwangerschaft und Wochenbett 

Informationen zur Psychotherapeutischen Hochschulambulanz für Babys, Kinder, Jugendliche und (werdende) Eltern an der LMU München

Die Psychotherapeutische Hochschulambulanz für Babys, Kinder, Jugendliche und (werdende) Eltern ist eine Einrichtung der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Unser Angebot umfasst die psychotherapeutische Behandlung von Säuglingen, Kindern, Jugendlichen und psychisch belasteten Elternteilen bzw. Bezugspersonen. Dabei legen wir großen Wert auf eine integrative Grundhaltung und ein interdisziplinäres Vorgehen.

Download: Flyer der Psychotherapeutischen Hochschulambulanz für Psychotherapie für Babys, Kinder, Jugendliche und (werdende) Eltern

Die Mitarbeiter*innen der Psychotherapeutischen Hochschulambulanz arbeiten kognitiv-verhaltenstherapeutisch unter Einbezug von Körperpsychotherapie und Video-Interventions-Therapie (nach George Downing). Darüber hinaus bieten wir eine ambulante Psychotherapie auch in den beiden anderen Richtlinienverfahren, der Analytischen Psychotherapie und der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie, an. Es gibt sowohl die Möglichkeit zur Einzeltherapie, als auch gruppentherapeutische Angebote.

Als universitäre Einrichtung gehören nicht nur therapeutische Angebote, sondern auch wissenschaftliche Studien zu unseren Aufgaben. Wir beschäftigen uns mit der frühzeitigen Erkennung von Risikofaktoren in der kindlichen Entwicklung. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Untersuchung des Einflusses belasteter Eltern-Kind-Beziehungen und kindlicher Stressreaktionen auf den Entwicklungsverlauf.
Auch die Untersuchung der Wirksamkeit neuer Eltern-Kind-zentrierter Therapieansätze hilft uns, unser therapeutisches Angebot immer auf dem neuesten Stand der Forschung zu halten.

Unsere Zielgruppen: Von Babys bis zu Erwachsenen

Wir behandeln Kinder ab dem Säuglingsalter und Jugendliche bis zum 21. Lebensjahr. Vorwiegend führen wir Einzeltherapien durch und beziehen hierbei die Eltern und andere wichtige Bezugspersonen ein.
Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einer Psychotherapie für erwachsene psychisch belastete Bezugspersonen (z.B. Elternteile, Großeltern, Pflegeeltern) mit eigenen psychischen Erkrankungen und/oder traumatischen Erfahrungen.
Das Behandlungsangebot richtet sich zudem an alle schwangeren Frauen sowie Mütter und Väter, die sich bei eigenen psychischen Problemen und/oder bei Schwierigkeiten mit ihrem Kind Unterstützung wünschen.
Mitglieder gesetzlicher und privater Krankenversicherungen können sich direkt oder nach Überweisung an uns wenden. Die Behandlungskosten werden dabei in der Regel von der Krankenkasse übernommen.

Typische Störungsbilder und Behandlungsschwerpunkte

Wir decken die gesamte Bandbreite psychischer Problembereiche im Kindes- und Jugendalter ab.
Dazu gehören:
• Ängste
• Depressionen
• Zwänge
• Tics
• Essstörungen
• soziale und emotionale Schwierigkeiten
• Konzentrationsprobleme
• AD(H)S
• schulische Probleme
• aggressives Verhalten
• Schlafstörungen
• Einnässen und Einkoten
• psychische Belastungen durch chronische körperliche Erkrankungen
• körperliche Beschwerden ohne organischen Befund
• Anpassungsstörungen
• traumatische Erlebnisse
• selbstverletzendes Verhalten
• Störungen bei Babys und Kleinkindern bis 4 Jahre (bspw. Schlaf- Fütter-, Verdauungs- und/oder Gedeihstörungen)
• Schwierigkeiten in der frühen Eltern-Kind-Beziehung
• psychische Krisen rund um die Geburt

Ablauf der Psychotherapie und methodisches Vorgehen

Bei einem ersten Gesprächstermin verschaffen wir uns einen Überblick über die bestehende Problematik und geben Informationen über Therapiemöglichkeiten und Zielsetzungen einer Behandlung. Sofern wir ein passendes Therapieangebot machen können, werden weitere Termine zur ausführlichen Diagnostik und Psychotherapie vereinbart.

Gruppenangebote

Download: Flyer für das Gruppenangebot "Bindungsfördernde Babymassage" an der LMU

Download: Gruppentraining sozialer Kompetenz für Kinder im Grundschulalter

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Team HSA 250717

Downloads